Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Neue ÖVP-Gesichter | Unwetter-Chaos

Lade Login-Box.

Das große "Mamma Mia" Quiz

Für ABBA Fans

Das große "Mamma Mia" Quiz

Hirschers Fitness-Geheimnis

Ungewöhnliches Training

Hirschers Fitness-Geheimnis

Sportfreunde Stiller mit "Tatort"-Stars

Neuhauser & Krassnitzer

Sportfreunde Stiller mit "Tatort"-Stars

10.10.2012

Internationale Beiträge

Jüdisches Filmfestival startet in Wien

Lost in Rio

"Lost in Rio"

Beim Jüdischen Filmfestival werden unter dem Motto „20 Festivals – 20 Filme“  filmische Highlights aus den vergangenen Jahren sowie neuere Produktionen präsentiert.

Nicht nur die Viennale feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag: Das Jüdische Filmfestival, das seit 1991 die Auseinandersetzung mit jüdischer Kultur und Identität über Filme und deren Gäste befördert, begeht seine 20. Festivalausgabe mit genau 20 Filmen und einem Blick auf den Themenkomplex „Exil“.

Das Programm umfasst Spiel-, Kurz- sowie Dokumentarfilme, und insgesamt sind rund 40 Filmvorführungen geplant, sowie Podiumsdiskussionen, Workshops mit Gästen, wie Film ExpertInnen, HistorikerInnen und ZeitzeugInnen. In Kooperation mit der Initiative Lobby Vorfilm werden Kurzfilme von jungen Filmschaffenden vor einigen Hauptfilmen gezeigt.
 
Internationale Produktionen

Vorgestellt werden Produktionen aus Argentinien, Deutschland, Frankreich, Israel, Österreich, Polen und den USA. Die Themen reichen von Lebens- und Liebesgeschichten, menschlichen Schicksalen bis hin zu wiederentdeckten Filmen. Die argentinischen Komödien Mi primera boda/My First Wedding (Regie: Ariel Winograd, 2011) und La suerte en tus manos/All In (Regie: Daniel Burman, 2012) behandeln humorvoll die Tücken von Ehe und Liebe.

Die erste Jüdische Filmwoche fand vom 5. bis 10. Oktober 1991 im Filmhaus Stöbergasse statt, im Laufe der Jahre wechselten nicht nur die Kinos (heute vor allem Votivkino und De France), sondern auch die Länge des Festivals und der Name. Zweimal (2002 und 2003) fiel die Veranstaltung aus Budgetgründen aus. Umso mehr lautet der Geburtstagswunsch zum 20er: „Es wäre schön, ein finanzielles Polster zu haben.“ Ehrengast Eric Pleskow ist am letzten Tag des Festivals indes gleich im nächsten Einsatz - am 25. eröffnet er die Viennale als deren Präsident.

Zu sehen sind die Filme von 11. 10. bis 24. 10. in den Wiener Programmkinos.

Zum Programm:
http://www.jfw.at/2012/liste/filme/



News für Heute?


Verwandte Artikel

Massenmord in Margareten

Slash Filmfestival

Massenmord in Margareten

Ai Weiwei legt sich per Video mit Peking an

Bei Filmfestival in Stockholm

Ai Weiwei legt sich per Video mit Peking an

15.975 Kilometer für den EM-Traum

Marc Janko ist im Anflug!

15.975 Kilometer für den EM-Traum

Schulstart für 220.000 Kinder!

17.000 Taferlklassler

Schulstart für 220.000 Kinder!

Start in den Ausstellungs-Herbst

Karikaturen und Gemälde

Start in den Ausstellungs-Herbst

Tom Cruise beendet Wien-Dreh

Die letzten Fotos

Tom Cruise beendet Wien-Dreh

Neo-Minister auf Hofburg-Besuch

"Ideale Nachfolgerin"

Neo-Minister auf Hofburg-Besuch

Mehr Raum für Park-and-Ride

6.800 neue Stellplätze

Mehr Raum für Park-and-Ride

Sicher in die Schule kommen

Hilfreiche Tipps

Sicher in die Schule kommen

Wien ist schon 2029 eine 2-Millionen-Stadt

Nur City & Hietzing schrumpfen

Wien ist schon 2029 eine 2-Millionen-Stadt

Wer kennt diesen brutalen Einbrecher?

Polizei bittet um Hilfe

Wer kennt diesen brutalen Einbrecher?



Aktuelle CD-Reviews

Ed Sheeran - X

Unkonventionell

Ed Sheeran - X

Cro - Melodie

Das neue Album

Cro - Melodie

Michael Jackson - Xscape

5 Jahre nach Tod

Michael Jackson - Xscape

Anastacia - Resurrection

Powerfrau ist zurück

Anastacia - Resurrection


seit 13:30: Last Man Standing (ORFeins)

seit 13:15: Plenarsitzung des ... (ORF 2)

seit 13:30: Two and a Half Men (ATV)


SudokuHeute

  • Ich bin fertig!

  • Dieses Spiel neu starten

  • Lösung anzeigen

  • Neues Spiel

  • Markiertes Feld aufdecken

00:00