Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

Neil Young & Crazy Horse in Wien

Allerletzte Tickets!

Neil Young & Crazy Horse in Wien

Der ultimative Fette-Guide

Ihre perfekte Einkaufsliste

Der ultimative Fette-Guide

Prinz George: Süße Fotos

Erster Geburtstag

Prinz George: Süße Fotos

Die besten TV-Freunde

Scrubs & Co.

Die besten TV-Freunde

22.09.2011

Heute verlost 5x2 Tickets!

Kunst-Popstar Schiele im Leopold-Museum

Das Leopold-Museum feiert seinen zehnten Geburtstag. Deshalb widmet es seinem größten Star Egon Schiele die Sonder-Ausstellung "Melancholie und Provokation".

Egon Schiele "Bildnis Eduard Kosmack"

EGON SCHIELE (Tulln 1890 - 1918 Wien) Bildnis Eduard Kosmack, 1910 Öl auf Leinwand 100 x 100 cm Belvedere, Wien (© Leopold Museum)


Die Ausstellung widmet sich Schieles frühen Werken. Schiele starb 1918 mit nur 28 Jahren. Trotzdem schaffte er es in der kurzen Zeit, die er hatte, zum vielgeliebten und vielgehassten Superstar zu werden.

+++ Heute verlost 5x2 Tickets für die große Schiele-Schau +++


Bis heute schafft es der Publikumsmagnet, jedes Jahr Tausende Liebhaber ins Leopold-Museum zu locken. Weltweit gehört Schiele zu den berühmtesten Kunst-Exporten Österreichs.

Eine erste Auswahl der neuen Ausstellung:


Schieles erste Hauptwerke, die der Künstler ab 1910 mit nur 20 Jahren geschaffen hat, sind von einer tiefen Melancholie und Trauer, aber auch von einer Faszination am Ungewöhnlichen und Ekstatischen geprägt. Von 1910 bis 1914 wagte sich der geniale Maler an provokante Akte, die ihn zum Mittelpunkt der öffentlichen Kunstkritik machten. Selbst ältere Kollegen wie Oskar Kokoschka wagten nicht, ähnliche Motive auf die Leinwand zu bringen. Das Publikum entsetzte sich vor allem über Schieles provokante Aktdarstellungen, die durch ihre Drastik und Direktheit alle damals herrschenden Konventionen überschritten.

Im Untertitel der Ausstellung – das Egon Schiele-Projekt – klingt an, dass sich die Schau aber nicht auf eine historische Betrachtung von Schieles Meisterwerken beschränkt. Sechs ausgewählte Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Bildende Kunst, Tanz und Performance beschäftigen sich in je einem eigenen Raum mit dem exzentrischen Künstler der Jahrhundertwende.

"Melancholie und Provokation" 23. September 2011 bis 30. Jänner 2012

News für Heute?


Verwandte Artikel

100 Prozent Geschmack to go!

Selbstgerösteter Kaffee

100 Prozent Geschmack to go!

Fischer als Präsident zum Anfassen in der Gruft

Obdachlose, Prinz & Ständchen

Fischer als Präsident zum Anfassen in der Gruft

Innenumbau im La Stafa startet

Abbrucharbeiten begonnen

Innenumbau im La Stafa startet

Schon wieder Schläger in Supermarkt

Filialleiterin verletzt

Schon wieder Schläger in Supermarkt

Täter hatte Rambo-Messer!

Generali-Center

Täter hatte Rambo-Messer!

MaHü neu: Spatenstich mit Soja-Wurst

Start der Umbauarbeiten

MaHü neu: Spatenstich mit Soja-Wurst

MaHü-Umbau: Start mit Party

Montag geht es los

MaHü-Umbau: Start mit Party

"Wurde am Naschmarkt angeschossen!"

Jahrelanger Kleinkrieg

"Wurde am Naschmarkt angeschossen!"

Von Dealern verprügelt: "Klage die Stadt"

Würstelstand-Mitarbeiter

Von Dealern verprügelt: "Klage die Stadt"

Russischer Tourist fast vor U-Bahn gestoßen

Täter macht wirre Aussagen

Russischer Tourist fast vor U-Bahn gestoßen

So wird die MaHü ab 19. Mai umgebaut

25 Millionen Euro Kosten

So wird die MaHü ab 19. Mai umgebaut

Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand!

Großeinsatz in Mariahilf!

Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand!

MaHü-Umbau: Start am 19. Mai

Jetzt geht es los

MaHü-Umbau: Start am 19. Mai

Mann schockt Passanten mit Chloroform-Tuch

Versteckte Kamera auf Mahü

Mann schockt Passanten mit Chloroform-Tuch



FilmempfehlungHeute


GewinnenHeute

Gutscheine für MARTINI Royale & Asti zu gewinnen

MARTINI Terrazza am Rathausplatz

Gutscheine für MARTINI Royale & Asti zu gewinnen

TeamTipp: Gemeinsam spielen, gemeinsam gewinnen

Lotto-Tipps für 6 Monate zu gewinnen!

TeamTipp: Gemeinsam spielen, gemeinsam gewinnen