Ohne Gottschalk chancenlos Kultur

Hape Kerkeling sagt "Wetten, dass ...?" ab

Entscheidung ueber "Wetten dass..?"-Nachfolge gefallen

Hape Kerkeling kommt als "Horst Schlaemmer" verkleidet zu Thomas Gottschalk (l.) in "Wetten, dass ...?"

Entscheidung ueber "Wetten dass..?"-Nachfolge gefallen

Hape Kerkeling kommt als "Horst Schlaemmer" verkleidet zu Thomas Gottschalk (l.) in "Wetten, dass ...?"

Komiker und Entertainer Hape Kerkeling ist der Wunschkandidat der ZDF-Macher als Nachfolger von Thomas Gottschalk in "Wetten, dass ...?". Doch er selbst glaubt, dass die Sendung ohne den Ewig-Moderator untergehen wird und kümmert sich lieber um eigene Projekte.

Das bestgehütete Geheimnis des ZDF ist keines mehr. Seit Monaten wird gemunkelt, dass Spaßkanone Hape Kerkeling der neue Moderator des Quotenriesen "Wetten, dass ...?" werden soll. Für ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut ist der Komiker die erste und scheinbar auch einzige Wahl. "Wenn er's nicht macht, könnte das für mich ein Problem sein", meinte er gegenüber der Bunten. Bellut gibt noch nicht zu, dass Kerkeling kein Interesse an der Moderation hat. Laut dem Programmmacher ist bis Dezember noch nichts entschieden.

Hape Kerkeling

Die Bunte hat allerdings andere Informationen. Sie will will wissen, dass der 46-jährige Kerkeling sich lieber auf seine neue Sendung "Unterwegs in der Weltgeschichte" konzentriert. Kerkeling glaubt nämlich, dass "Wetten, dass ...?" ohne Langzeit-Moderator Gottschalk dem Untergang geweiht ist.

Kerkeling schrieb das Buch "Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg". An diesen Erfolg knüpft er lieber an, als sich mit "Wetten, dass ...?" zu weit aus dem Fenster zu lehnen.

Was denken Sie?
Ted wird geladen, bitte warten...


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kultur (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel