In Hamburg Kultur

Til Schweiger wird "Tatort"-Kommissar

Til Schweiger

Til Schweiger

Til Schweiger

Til Schweiger

Nach wochenlangen Gerüchten ist es raus: Til Schweiger (47) wird neuer "Tatort"-Kommissar in Hamburg. Der beliebte Schauspieler und der Norddeutsche Rundfunk (NDR) haben in der vergangenen Woche einen entsprechenden Vertrag unterschrieben, wie der Sender am Samstag mitteilte.

Der erste Fall mit Schweiger soll ab September 2012 gedreht werden. Der Kinostar ("Keinohrhasen") und die öffentlich-rechtliche Anstalt haben einen "Tatort" pro Jahr vereinbart. Die ARD-Sonntagabendkrimis aus verschiedenen Städten gehören zu den meistgeschauten Sendungen im deutschen Fernsehen.

Schweigers Rolle werde bei der Kriminalpolizei Hamburg angesiedelt - anders als bei seinem Vorgänger Mehmet Kurtulus alias Cenk Batu, der einen verdeckten Ermittler spielte und als Einzelgänger und nicht innerhalb eines Polizei-Teams agierte.

+++ Til Schweiger vollkommen blau bei Preisverleihung +++

Nach schlechten Einschaltquoten hatte der bisherige Hamburger "Tatort"-Kommissar Kurtulus, der gerade in seinem sechsten und letzten Fall an der Elbe ermittelt, angekündigt, seinen Dienst zu quittieren. Seit Wochen hielten sich hartnäckig Gerüchte, Schweiger werde sein Nachfolger. Doch Schweiger schwieg.

Die Bestätigung gab der NDR schließlich wenige Stunden vor dem Auftritt des Filmstars in der ZDF-Samstagabendshow "Wetten, dass..?" bekannt, die Thomas Gottschalk zum letzten Mal moderierte. "Ich freue mich wahnsinnig auf diese neue Aufgabe!", wurde der Schauspieler und Filmemacher in der Mitteilung zitiert. "Schon als Schauspielschüler habe ich davon geträumt, einmal als Gast im Schimanski mitzuspielen."


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kultur (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel