Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

27.12.2011

Events

Das sind die Silvester-Highlights in Wien

Silvester in Wien

DIe Bundeshauptstadt bietet zum Jahreswechsel auch neben dem "Pflichtprogramm" allerhand Events (© APA)

Alle Jahre wieder knallen die Korken zu Silvester. Auch 2011 geht besonders im Zentrum der Walzerstadt die Post ab. Im Mittelpunkt steht hier natürlich wie jedes Jahr der Silvesterpfad. Aber Wien kann auch anders: Jenseits des von Hunderttausenden gestürmten Silvesterpfades wird einiges geboten.

Eine Schnitzeljagd durch die City beispielsweise, Naturwissenschaft-Nachhilfe, die Spaß macht oder Schiffe, die das Ufer zwar nicht verlassen, aber den Feierwütigen als exklusive Location dienen. Jene, die noch vor dem Feuerwerk gute Vorsätze in die Tat umsetzen und sporteln möchten, können am Silvesterlauf am Ring teilnehmen. Daneben bietet die Silvesternacht den Kaiserball und ein breites Angebot der besten Kabarettisten.

Doch zuvor vielleicht noch ein bisschen Bewegung?
Für alle, die sich das Feiern erst verdienen wollen oder müssen, bietet sich der traditionelle Silvesterlauf an. Um 11 Uhr geht es am Kärnterring los. Auch der Zieleinlauf wird sich hier abspielen. Achtung an alle Autofahrer: Auf der gesamten Ringstraße kommt es während des Laufes zeitweise immer wieder zu Sperren. Versuchen Sie daher großräumig auszuweichen.

Von den Sperren sind auch die Wiener Linien betroffen. So werden die Straßenbahnlinien 1, 2, 31 und D kurzgeführt, innerstädtische Autobuslinien sind nicht in Betrieb. Hinsichtlich der Einschränkungen im Bereich der Öffis informiert die Fahrgastinformation der Wiener Linien unter der Telefonnummer 01/7909-100.

Wenn die Pummerin den Jahreswechsel einläutet ...
Doch zunächst zum Silvesterpfad: Wenn in der Nacht vom 31. Dezember 2011 zum 1. Jänner 2012 die Pummerin im "Steffl" den Jahreswechsel einläutet, verwandelt sich die Wiener Innenstadt wieder zu einer einzigartigen Festbühne. Zuletzt waren es 750.000 Gäste, die ausgelassen und friedlich das Neue Jahr begrüßten.

Weiterer Fixpunkt: Der Kaiserball
Nicht nur für Touristen alle Jahre wieder ein Höhepunkt: der Kaiserball in der Hofburg. Was für die einen an Kitsch kaum zu überbieten ist, sehen andere als Inbegriff der "guten alten" Wiener Tradition. Zum Jahresauftakt in den Prunksälen der ehemaligen kaiserlichen Winterresidenz kann der geneigte Gast zum diesjährigen Jahreswechsel jedenfalls heuer zum 42. Mal auf "Sisis und Franzls" Spuren wandeln.

"Atemberaubende Schnitzeljagd"
Neben unzähligen Festen, Veranstaltungen und Clubbings von Stadtkern bis -rand kann man diesmal beispielsweise an einer "atemberaubenden Schnitzeljagd" teilnehmen. "Journey to the End of the Year" nennt sich die (kostenlose) Unternehmung, bei der es gilt, als Jäger oder Gejagter spontan diverse Aufgaben in vorgegebener Reihenfolge zu erfüllen. Treffpunkt ist um 19.00 Uhr vor der städtischen Hauptbibliothek - wer möchte, feiert dann auch gleich mit der "Agenten-Truppe".

Apokalypse-Partys
Mit letzterer kokettieren augenzwinkernd all jene, die ihre Feiern unter das Motto "Endzeit" gestellt haben. Im eindrucksvollen labyrinthartigen historischen Gewölbe des "Elysiums" etwa wird der Jahreswechsel mit dem Slogan "Apokalypse 2012 - Feiern bis die Welt untergeht" begangen. Ein allerletztes Mal, sozusagen. Ähnlich argumentiert auch das "Alternativ"-Lokal Fluc. Eine auf den ersten Blick ungewöhnliche Kombination findet sich heuer in der Traditionskonditorei Aida am Stephansplatz: der Modesender "FashionTV" lädt zur "Sause". Die Party wird aufgezeichnet und soll im Fernsehen gesendet werden - die Protagonisten haben so also auch gleich die Chance auf ein paar Minuten Ruhm.

Dach-Locations
Zu den allerbesten Aussichtspunkten um Mitternacht zählen die zahlreichen Dach-Locations. Heuer besonders begehrt: ein Platz am "Dachboden" auf dem Hotel "25hours" im 7. Bezirk. "Päng! Zsscht! Kaboom!" lautet hier das Motto, DJ Hermes dreht an den Turntables. Wer allerdings direkt auf die feiernden und tanzenden Menschenmassen herab- und den Steffl hinüberschauen möchte, dürfte bei den Reichen und Schönen im Haas Haus an der richtigen Adresse sein.

Kabarett-Programme, Kaiserball, Dianabad und Badeschiff, Max Raabe & Co - Tipps für die Silvesternacht



News für Heute?


Verwandte Artikel

Schmankerl mit Schmäh

"Heute"-Lokal-Tipps

Schmankerl mit Schmäh

Ein Tänzchen für die ".wien"-Domain

30 und 50 Euro pro Jahr

Ein Tänzchen für die ".wien"-Domain

Backstage bei den Backstreet Boys

Backstreet’s back!

Backstage bei den Backstreet Boys

Bob Dylan schwänzte Empfang

Wiener Stadthalle

Bob Dylan schwänzte Empfang

Im Rathaus wird gelacht!

Wiener Kabarett Festival

Im Rathaus wird gelacht!

Jede zweite Wohnung teurer als 300.000 Euro

Eigentum kostet immer mehr

Jede zweite Wohnung teurer als 300.000 Euro

Zehn Bezirke ohne Radiologie

Für Kassenpatienten

Zehn Bezirke ohne Radiologie

Der Radweg vom Wienerwald bis Wien

Steht vor der Planung

Der Radweg vom Wienerwald bis Wien

"I due Foscari" mit gefallenem Helden

Verdi-Frühwerk in Wien

"I due Foscari" mit gefallenem Helden

Anti-Stress-Therapie für Lugner

Kim Kardashian ist im Anflug

Stromausfall bei Pet Shop Boys in Staatsoper

Konzert-Highlight bei Jazz Fest

Stromausfall bei Pet Shop Boys in Staatsoper

Ein Mega-Goldschatz in Wien

Teuerste Goldmünze

Ein Mega-Goldschatz in Wien

Muslimbrüder werben in Wien

Hetze gegen Christen

Muslimbrüder werben in Wien

So haben die Bürger in Wien gewählt

Großparteien verlieren

So haben die Bürger in Wien gewählt



FilmempfehlungHeute