Filmfestival Kultur

Jagd auf den Locarno-Leoparden

Goldener Leopard

Die beiden österreichischen Produktionen "Glanz des Lebens" und "Museum Hours" haben gute Chancen auf den Sieg

Goldener Leopard

Die beiden österreichischen Produktionen "Glanz des Lebens" und "Museum Hours" haben gute Chancen auf den Sieg

Heute startet in der Schweiz zum 65. Mal das Filmfestival in Locarno. Rund 300 Filme aus mehr als 50 Ländern werden gezeigt. Darunter sind auch fünf österreichische Produktionen, zwei davon im Rennen um den Hauptpreis: den Goldenen Leoparden.

Die Jagd auf den Goldenen Leoparden ist eröffnet. Die nächsten zehn Tage verwandelt sich das Städtchen Locarno in einen der wichtigsten Filmhotspots Europas. Österreich geht mit fünf Filmen ins Rennen. Zwei davon rittern um den begehrten Preis:

"Der Glanz des Tages" vom Regieduo Rainer Frimmel und Tizza Covi erzählt von einem abgehobenen Schauspieler, der eines Tages die ganze Härte des Lebens kennenlernt. In der österreichisch-amerikanischen Koproduktion "Museum Hours", gedreht im Naturhistorischen Museum, steht eine mysteriöse Besucherin im Mittelpunkt. "Kern", eine Produktion der Firma von Ulrich Seidl, ist Anwärter für den besten Erstlingsfilm.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kultur (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel