Neues ORF-Programm Kultur

Neue Show für Stermann & Grissemann

Neue Show für Stermann & Grissemann

"Die.Nacht" ist ihnen nicht genug: Stermann und Grissemann krallen sich den Samstag! (© ORF)

Stermann & Grissemann neues ORF Programm
"Die.Nacht" ist ihnen nicht genug: Stermann und Grissemann krallen sich den Samstag!
"Kompetent, kompromisslos unabhängig, gebrandet" – große Worte, mit denen ORF-General Alexander Wrabetz am Mittwoch Gusto aufs "Hochglanzprogramm" der kommenden Saison machte. Highlights der 33 neuen Formate: eine Spieleshow für Stermann und Grissemann, die Mittagsschiene auf ORF 2 und eine neu strukturierte Woche auf ORF eins.

Mit vollem Risiko auf Goldkurs, so lautet das Motto in der neuen Saison. Soll heißen: Der ORF setzt auf die besten Pferde im Stall, baut für den Fall des Fallens aber jetzt schon vor: Geht's schief, hat er zumindest alles gegeben! Zu den siegesträchtigsten Kandidaten zählen Armin Assinger und Mirjam Weichselbraun, die ab 17.10. gemeinsam mit Newcomer Mari Lang den neuen Mittwochabend auf ORF eins bestreiten.

"Die.Nacht" (mit "Willkommen Österreich", "Braunschlag" und dem Comeback der "Sendung ohne Namen") beerbt ab 18.9. die Donnerstagnacht, freitags stehen Shows wie "Die große Chance", "Die große Comedy-Chance" und "Dancing Stars" (ab Jänner) auf dem Plan. Der Donnerstag bleibt sportlich (Europa League!), der Montag für Serien reserviert: Zu neuen Staffeln altbewährter Hits ("Grey’s Anatomy") gesellt sich neues US-Futter wie "Smash" und "Dallas". Lokalkolorit versprühen eigen- und koproduzierte Serien und Filme wie "Alles Schwindel", "Die unabsichtliche Entführung der Elfriede Ott" und (hoffentlich endlich!) "Die Steintaler". Ganz großes Kino bringen am Sonntag "Eat Pray Love", "Black Swan" und Co.

Richtig aufgemischt wird künftig nur der Vorabend auf ORF eins: Zechner spricht von fünf neuen Formaten (darunter eine Daily-Soap und eine Live-Sitcom) in Entwicklung. Start ist aber frühestens im Jänner. Größtes Schmankerl ist ganz klar "die unfairste Show der Welt". In gewohnt boshafter Manier lassen Dirk Stermann und Christoph Grissemann zwei Teams gegeneinander antreten. Ein Testdurchlauf steigt an einem Samstag im November, bei Erfolg gibt’s Nachschub!

Ab 24.9. gibt’s täglich 285 (statt bisher 240) Minuten Info, möglich macht's "heute mittag" auf ORF 2. Wrabetz betont: "Das geht nur mit ganz viel Leidenschaft, es wird aus bestehenden Ressourcen geschöpft!"

Schlechte Karten hat Dominic Heinzl. Der Vertrag von Mr. "Chili" läuft heuer aus, im Programm-Trailer fehlt er gänzlich.


Maria Dorner


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kultur (10 Diaserien)