Heute-Interview Kultur

Markus Lanz ist scharf auf Hermann Maier

Lanz läutet eine neue "Wetten, dass ..?"-Ära ein

Lanz läutet eine neue "Wetten, dass ..?"-Ära ein

Lanz läutet eine neue "Wetten, dass ..?"-Ära ein

Lanz läutet eine neue "Wetten, dass ..?"-Ära ein

Am 6. Oktober übernimmt der fesche Moderator Markus-Lanz (43) den ORF/ZDF-Showklassiker "Wetten, dass ..?" Was er besser kann als Vorgänger Thomas Gottschalk, warum die Show ein Butterbrot ist und was er mit Hermann Maiers nacktem Hintern zu tun hat, erzählt er Heute im Interview.

Thomas Gottschalk bezeichnete "Wetten, dass ..?" als abgenagten Knochen. Was machen Sie besser als er, um die Show wieder erfolgreich zu machen?
"Besser" nicht. Thomas ist schon ein Knüller. Aber ein paar Sachen möchte ich anders machen: Ich will mehr Action, ich will Teil der Wetten sein und mehr Spannung am Podium.

Bald geht‘s los. Holen Sie sich von Thomas Gottschalk noch letzte Tipps?
Ja, wir telefonieren. Aber das sind Geheimkonferenzen (zwinkert).

Erben Sie auch seinen Kleiderschrank?
Den würde er niemals hergeben. Aber vielleicht trau‘ ich Spießer mich mal was, und lasse ab und zu die Krawatte weg.

"Wetten, dass ..?" ist ein wenig oldschool. Wie wollen Sie gegen Formate wie Supertalent konkurrieren?
Wetten, dass ..? funktioniert anders. Gerade weil es nicht perfekt durchkomponiert und live ist, ist es spannend. Außerdem: Manchmal will man lieber Butterbrot, obwohl man Kaviar haben könnte.

Gibt es einen Promi, den Sie unbedingt auf der Couch haben wollen?
Ja! Hermann Maier. Ich habe mich mit ihm beim "Lauf zum Südpol" (Anm.: Sendung des ORF 2011) duelliert. Österreich hat gewonnen. Also schuldet er mir was (lacht). Außerdem hab‘ ich Hermann Maier von hinten gesehen, wie Gott ihn schuf. Wenn dieser Po nicht auf meine Couch muss, welcher dann?


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kultur (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel