Auch Österreicher dabei Kultur

"Wetten, dass...?": Geheimwette aufgeflogen

"Wetten, dass...?": Geheimwette aufgeflogen

"Wetten, dass... ?" -Kandidat Johann Redl aus Oberösterreich will zeigen, dass man mit Fahrzeugen etwas Außergewöhnliches machen kann. (© ZDF)

Wetten, dass -Kandidat
"Wetten, dass... ?" -Kandidat Johann Redl aus Oberösterreich will zeigen, dass man mit Fahrzeugen etwas Außergewöhnliches machen kann.
Nachdem vor einer Woche durchsickerte, dass bei der „Wetten, dass...?“-Show in Düsseldorf am kommenden Samstag eine „Nackt-Wette“ stattfinden soll, wurden jetzt alle Details der Überraschung bekannt. Auch ein Österreicher wird am Samstag auf der Bühne stehen.

Markus Lanz feiert am Samstag seinen Einstand als Thomas Gottschalks Nachfolger als "Wetten, dass ..?"-Moderator - und hat gleich einen österreichischen Wettkandidaten an seiner Seite. Der oberösterreichische Autoverkäufer Johann Redl (55) liebt Traktoren und "warum er - wenn er das Gefährt besteigt - sich mit Gurten und Ketten sichert, bevor er losfährt, das zeigt er eindrucksvoll", kündigt der ORF am Dienstag in einer Aussendung den heimischen Kandidaten an. Der Vater dreier Kinder trainiert seit drei Monaten fünfmal in der Woche für die Wette.

"Im Vorfeld wurde gemeinsam mit dem Partnersender ZDF festgelegt, dass in Zukunft der Österreich-Anteil - sei es bei den Wetten oder bei den prominenten Gästen - deutlich erhöht werden soll", erinnerte ORF-TV-Unterhaltungschef Edgar Böhm bei dieser Gelegenheit.

Prominente Gäste
Neben Johann aus Oberösterreich geben sich am Rhein zur neuen Moderatorenära die Prominenten die Klinke in die Hand: Modedesigner Karl Lagerfeld findet sich ebenso ein Jennifer Lopez, Tenor Rolando Villazon ebenso wie Cindy aus Marzahn. Und im Showprogramm sind neben Lopez etwa auch die Toten Hosen gelistet.

Details zur Nackt-Wette
Auf der Wiese vor dem Landtag sind die Düsseldorfer Bürger dazu aufgerufen, mit ihren Körpern das Logo von dem Fußballclub Fortuna Düsseldorf nachzubilden. Hierzu werden die Körper der Teilnehmenden mit Farbe besprüht.

Auszug aus dem E-Mail:
Folgendes ist geplant: Auf der Wiese vor dem Landtag sind die Düsseldorfer Bürger dazu aufgerufen, mit ihren Körpern das Logo von Fortuna Düsseldorf nachzubilden.

Hierzu werden die Körper der Teilnehmenden mit Farbe besprüht. Das Logo wird anschließend aus der Luft erkennbar sein. Herr Wosseng hat betont, dass die Wette einen künstlerischen Anspruch verfolgen soll, angelehnt an die Fotokunsttradition in Düsseldorf.

Es gehe nicht darum, einzelne nackte Menschen zu zeigen, sondern das aus ihren bemalten Körpern geformte Logo. Das Entkleiden und Besprühen der Teilnehmenden wird in Zelten geschehen. Herr Wosseng hat betont, dass er sehr darauf achten werde, dass durch die Bildsprache der Sendung nicht der Eindruck von nackten Personen vor dem Parlament entsteht.

Zudem werde die Bannmeile des Landtages von der Veranstaltung nicht betroffen sein. Montag findet eine abschließende Sicherheitsbesprechung mit der Stadt Düsseldorf statt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kultur (10 Diaserien)