Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

18.10.2012

"Die große Chance"

Rapper Sido prügelt Heinzl nach Live-Show K.O.!

Keine Freunde fürs Leben: Dominic Heinzl und Sido

Keine Freunde fürs Leben: Dominic Heinzl und Sido (© ORF/Ali Schafler)

Die erste Finalshow der "Die große Chance" ist über die Bühne gegangen und ein Überraschungskandidat hat die Herzen der Zuschauer für sich gewonnen. Richtig heftig wurde es aber, als die Kameras aus waren: Sido verpasste Society-Reporter Dominic Heinzl eine "Gerade".

+++ Sido vs. Heinzl: Sympathie auf Sidos Seite +++

"Was war das wieder für eine Live-Show Leute...", fragt sich sogar Moderatorin Doris Golpashin auf ihrem Facebook-Profil. Aber der Reihe nach: Alles fing recht harmlos an, als in der Live-Show von "Die große Chance" Rapper Sido den "Chili"-Reporter Dominic Heinzl als "Dominic Hampl oder wie der heißt" bezeichnete. Bereits in der Vergangenheit gab es immer wieder kleinere Scharmützel zwischen den beiden.

Traditionell ist Heinzl einer der ersten, der Kandidaten und Jury interviewt, sobald die Kameras aus sind. Dieses Mal war ihm jedoch nicht nach plaudern zumute - wutentbrannt stürmte Heinzl auf Sido zu und verlangte eine Erklärung. Das wiederum brachte das Jury-Mitglied in Rage. Nach deftigen Worten schließlich der Eklat: Sido schlug zu, traf Heinzl im Gesicht und ließ ihn zu Boden gehen. Dann gingen Securities dazwischen.

Wie es nun weitergeht, ist vorerst offen. Weder Sido noch Heinzl waren bisher für eine Stellungnahme erreichbar. Gerüchten zufolge findet in der ORF-Führungsetage momentan ein Meeting statt, in dem entschieden werden soll, wie man weiter vorgeht. Der Vorfall könnte das Ende von Sidos ORF-Karriere bedeuten.

Und das war die Show:
Claus Durstewitz hätte eigentlich gar nicht auftreten sollen. Doch Eduard Babadost blieb im letzten Moment die Stimme weg. Er war verkühlt und den Regeln zufolge hätte er eigentlich ausscheiden sollen. Doch Claus meldete sich freiwillig und sprang - ohne Kostüm und ohne Probe - für ihn ein, damit Eduard seine "große Chance" doch noch bekommt. Diesen selbstlosen Einsatz belohnte das Publikum. Claus rührte mit seiner Opernarie "Nessun Dorma" die Zuschauer (und die Jury) zu Tränen. Deshalb bekam er auch die meisten Stimmen.

Die Tanz-Zwerge Petra und Christian (7 und 8) tanzten. Gegen Kinder kann man sich nur schwer durchsetzen und das süße Mädchen in rosa schlug ihre Konkurrentin, die kleine Laura, die auf Volksmusik im Dirndl setzte.

Das dritte und letzte Finalticket ging an die drei Burgenländer "Empty Flags", Sidos Favoriten.

Weiter geht es in einer Woche, wenn "Heute.at
" das zweite Halbfinale wieder LIVE ab 20 Uhr tickert.

Inhalt wird aktualisiert

Die große Chance - 1. Halbfinale

10 Talente kämpfen auf ORF eins um die Gunst der Jury

22:59 und mit dieser positiven Nachricht beenden wir unseren LIVE-Ticker. Nächsten Freitag tickern wir ab 20 Uhr wieder LIVE, wenn die nächsten 10 Kandidaten um den Fianaleinzug kämpfen

22:58 Diese drei sind den 100.000 Euro einen Schritt näher gekommen

22:58 WIR GRATULIEREN! und freuen uns auf ein Wiedersehen in der Finalshow

22:57 Das dritte und letzte Final-Ticket geht an Empty Flags

22:55 Der dritte Finalist wird von der Jury vorausgewählt. Wen, von den Jury-Kandis auch das Publikum mag, gewinnt. Sido steht auf "Empty Flags". Zabine will die "Austrian Skip Company". Karina favorisiert "Thomas Schneider". Peter Rapp pusht "Laura Kamhuber .

22:53 Das zweite Ticket fürs Finale bekommt: Petra und Christian. Der Baby-Bonus hat sich ausgezahlt. Gegen Kinder und Hunde anzutreten ist immer böse - da kann man, trotz allen Talents, nur verlieren. "Lasst euch überraschen", meint Petra, angesprochen auf den Tanz fürs Finale

22:50 Claus Durstewitz hat die meisten Stimmen bekommen! Die Sympathie-Werte schnellten ins Unendliche, nachdem er spontan eingesprungen ist

22:50 Ihre Favoriten wollen die Jury-Mitglieder nicht verraten - schade, jetzt wo das Voting vorbei ist könnten sie ruhig die Katze aus dem Sack lassen

22:49 Bilden wir uns das ein, oder sind Doris' Bäckchen noch ein bisschen röter als am Anfang?

22:47 Das Voting ist JETZT vorbei

22:44 Die letzten Voting-Minuten starten - gleich beginnt die Entscheidung

22:26 Ab sofort kann gevotet werden: 09010 5909
01 Swingin' Crocs
02 Laura Kamhuber
03 The Skateboard-Masters
04 Thomas Schneider
05 Zupprmandor
06 Studio Percussion School
07 Petra und Christian
08 Empty Flags
09 Austrian Skip Company
10 Claus Durstewitz

22:23 4 Plus für Claus "Heute haben wir alle gemerkt was Freundschaft und Menschlichkeit ist", resümiert Karina

22:22 Jury-Wertung Claus Das Publikum hat die Darbietung geliebt. Auch Eduard ist ein Fan der Nummer. Zabine: "Ich bin ganz baff", sagt sie mit Tränen in den Augen. Peter Rapp: "Was mir wirklich sehr gefällt ist, dass die letzten 10 Minuten gezeigt haben, was eine Live-Sendung wert ist" Ob wir ihm das glauben? Oder war das ein geschickt eingesetztes Stilmittel des ORF?? Sido steht auf jeden Fall auch auf Klaus.

22:19 Die Arie "Nessun Dorma" hat schon Paul Potts beim englischen Britain's Got Talent weltberühmt gemacht. Claus probiert es auch mit der Nummer aus Puccinis Turandot. Hier eine Anmerkung an das Team des ORF: Die BBC hat euch gezeigt wie man das inszeniert, dass selbst vor YouTube die Leute noch in Tränen ausbrechen und ihr habt nichts daraus gelernt???? Man kann nur hoffen, dass das daran liegt, dass zu wenig Zeit blieb ordentliche Lichteffekte vorzubereiten.

22:13 Rettender Engel: Ein Kandidat hat sich freiwillig gemeldet und würde Eduards Platz übernehmen, damit er beim nächsten Mal auftrten kann. Ohne zu Proben und ohne Kostüm will Claus auftreten, um Eduard die große Chance nicht zu versauen! RESPEKT Auch Claus' Frau Katharina ist nicht da - immerhin war der Auftritt nicht geplant. Dafür wird sie per Telefon zugeschaltet - echt rührend

22:11 Eduard Babadost ist krank geworden. HNO-Spezialisten waren im ORF und versuchten alles. Doch beim Sprechen hört man schon - dem Mann fehlt die Stimme! "Eigentlich ist es das gewesen", meint Doris anfangs.

22:09 4 Plus für Austrian Skip Company

22:09 Jury-Wertung Austrian Skip Company Zabine schenkt Sido ein rosa glitzerndes Seil zum Springen. Er findet, dass die Gruppe sich gesteigert hat, glaubt aber, dass sie es in den weiteren Shows schwer haben werden sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen.

22:07 Die Skip Company merkt, dass der Auftritt im ORF schon was gebracht hat - der Sport wird populärer und mehr Leute wollen jetzt Seilspringen

22:06 Tolle Leistung und bei der Choreografie haben sie sich wirklich was gedacht! Wir hier bei Heute fanden es gut!!

22:05 Neon auf den Schuhen und den Schnüren, dann wird das Licht abgedreht und selbst die Hosen beginnen zu leuchten. Dann kommt auch noch Feuer dazu. Passend: "Ring of Fire" als Soundtrack

22:02 Austrian Skip Company Die 11 aus Oberösterreich wollen heute mit "Licht und Feuer und Neon" auftrumpfen. Sie sind Künstler an den Springschnüren

22:00 4 Plus für Empty Flags - da war die Jury anderer Meinung als die Redaktion

21:59 Jury-Wertung Empty Flags Zabine: "Buam, die Energie, die do ummakimmt, die is ma nimma wurscht" - und steht sogar auf! Sie will die drei Burschen wiedersehen. "Ein fertiges, total geiles Band", findet Karina. Sido: "Das was ihr da macht ist perfekt"

21:56 Die Nummer, die sie heute singen ist eher Pop als Punk. Nicht schlecht, aber vielleicht besser auf einem Band-Contest aufgehoben. Schade, dass bei Starmania nur Einzelpersonen mitmachen dürfen.

21:54 Das Trio will gewinnen - selten traut sich das jemand so zu zeigen. Sie spielen seit 5 Jahren gemeinsam und ihr momentan wichtigster Fan heißt Sido

21:52 Empty Flags Schon wieder Burgenländer. Die Pop-Punk-Band trat auch schon am Nova Rock auf

21:49 4 Plus für Petra und Christian

21:48 Jury-Wertung Petra und Christian
Petra hat Angst vor Sido Dabei findet er sie "mehr als" süß und will sie im Finale sehen. "Des ist der erste gscheite Satz, den ich von dir gehört hab", meint Zabine. Karina, selbst seit Kindesbeinen an ein Tanzprofi, findet es super. Sie glaubt, dass irgendwann die beiden einmal ihren Eltern danken werden. "Bitte anrufen", macht Sido Werbung für das Pärchen

21:46 Irgendwie erinnern die beiden an die amerikanischen Kinder, die bei Schönheitswettbewerben wie Tanzbären vorgeführt werden. Aber vielleicht trübt der Eindruck auch. Petra behauptet, die Nummer in den letzten Tagen nur zwei bis drei Mal durchgetanzt zu haben. Wer weiß?

21:45 Heute tanzen die beiden zu "Pretty Woman" - da merkt man, dass die beiden schon unzählige Trainingsstunden hinter sich haben. Da könnte der durchschnittliche "Dancing Star"-Promi noch viel lernen

21:42 Ob Sido wohl auch diesmal "das Herzerl" aufgeht?

21:42 Maria und Christoph Santner, selbst Geschwister und Tanzprofis, "entdeckten" die Mini-Tänzer. Bei Kindern ist es halt immer so eine Sache - sie haben meist schon die Sympathien des Publikums allein, weil sie lieb ausschauen.

21:38 Petra und Christian (7,8) tanzen - sie in rosa, er mit Krawatte - die sie schon mit Knoten kaufen mussten, weil "der Papa kann auch keine binden"

21:38 2 Plus für Studio Percussion School Peter Rapp entschuldigt sich, während er sein Minus gibt, aber "unsere Entscheidungen sind eh vollkommen bedeutungslos"

21:34 Jury-Wertung Studio Percussion School Sido findet, das Team hat seine Grenze erreicht, Karina hatte Gänsehaut

21:34 Warum muss man ein Keyboard drüberklimpern lassen, wenn man 12 Trommeln hat? Steht zu euren Instrumenten und seid LAUTER!!!!! Es schaut fast aus als würde einer der Favoriten der Redaktion gerade voll abstinken. Mal schauen, was die Jury dazu zu sagen hat

21:33 12 Trommel - da könnte man so viel rausholen - siehe "Stomp" - irgendwie schaffen sie es trotzdem leise und fad zu sein! Dabei haben sie techtnisch echt viel drauf! So schade - das könnten potentielle Gewinner sein

21:29 Studio Percussion School 11 Jungs, 1 Mädel und alle haben Trommeln mit dabei - alle in roten Uniformen - extra für den großen Auftritt geschneidert

21:28 2 Plus für Zupprmandor Peter Rapp und Sido sind nicht begeistert, Zabines "Minus-Knopf wurde abmontiert", scherzt Sido.

21:26 Karina musste fast ein Lachpipi machen - trotzdem ist sie irgendwie Sidos Meinung

21:26 Jury-Wertung für Zupprmandor Sido hat es diesmal nicht vom Hocker geworfen

21:25 Markus' und Jochens Fanclub lässt auch von sich hören

21:24 "Nur wenn er kriecht fühlt er sich frei", singt der eine, während der andere zeichnet, wie jemand im Hintern eines anderen verschwindet. Die zeichnerische Leistung ist schon toll, auch die Idee vom Song ist nicht übel und sehr lustig. Doch für eine Fernsehshow eignet sich der Auftritt nicht besonders - finden wir zumindest. Sie sollten besser LIVE auftreten

21:21 "Der Arschkriecher" ist das Thema des heutigen Beitrags.

21:19 Bei ihrem vorigen Auftritt unterstellten sie ja, dass Sido Potenzprobleme hat und nur Karinas Hände das beheben könnten.

21:18 Die Zupprmandor Einer singt, der andere zeichnet - zumindest bei ihrem vorigen Auftritt war das so

21:16 Sidos Regeln: "Ich geh nur bei grün über die Strasse"

21:16 Tipp von Peter Rapp für alle Kandis: "Gute Nerven" sollte man haben. "Unsicherheit verzeiht das Publikum nicht" "Du spürst schon ob die Leute das ganz blöd finden und wenn du mit den Leuten nicht kannst, dann schaust dem Sido in die Augen"

21:14 Ein Best of der "Leider Nein"-Kandidaten ist immer ein gutes Highlight - wahrscheinlich lustiger als der Rest der Sendung zusammen. Und dass einer der Kandidaten seine Mama auf die Bühne mitnahm, ist echt zum Schreien. Auch was so alles als Singen durchgeht ist unglaublich

21:08 3 Plus für Thomas Schneider Sido gab ein Minus - Thomas Schmäh sei seine gespielte Schüchternheit, so der Rapper

21:07 Jury-Wertung für Thomas Schneider Zabine findet er schaut so "liab" irgendwann unter ferner liefen meinte sie dann, dass er auch schön singt. Karina hat geheult. Sido findet, dass das Gefühl zwar da war, gesungen hat er aber bei der letzten Show besser. Er habe nicht alle Töne getroffen, findet der Rapper.

21:05 Thomas' Traumfrau kann ausschauen wie sie will, aber singen oder ein Instrument spielen muss sie können

21:04 Es war für ihn "sehr emotional" meint Thomas nach dem Song.

21:01 Mit einer romantischen Ballade und ganz allein in einem einzelnen Lichtstrahl schmalzt Thomas vor sich hin

20:58 Der Südburgenländer punktete bei der vorigen Sendung mit einem Grönemeyer-Song

20:58 Thomas Schneider war so gut in der Vorausscheidung, dass sich sogar sein Vater, mit dem er keinen Kontakt hatte, meldete - wenn auch nur per SMS

20:54 4 Plus für The Skateboard-Masters

20:53 Jury-Wertung The Skateboard-Masters Peter Rapp findet "Man kann jung und sehr gut sein und man kann alt und auch gut sein", Sido findet toll, dass die beiden eine Halfpipe in der Wohnung haben. Karina: "Ihr könnt 12, 15 und 18-Jährigen noch was zeigen"

20:51 Mit jedem Bein auf einem Skateboard, ein drittes in der Hand, das herumgewirbelt wird - und das war erst der Anfang

20:50 Im Anzug, mit Skateboard und gemeinsam fast 100 Jahre alt! Diesmal probieren sie ihre Nummer zu dramatischer Instrumentalmusik (Pirates of the Carribean-Remix). Unglaublich was die beiden mit ihren Brettern alles zustande bringen.

20:47 The Skateboard-Masters Günter ist neunfacher Weltmeister im Skateboard-Freestyle - nervös ist er trotzdem noch. Er und Eddie arbeiten in Berlin als Straßenkünstler

20:45 4 Plus für Laura Kamhuber

20:45 Jury-Wertung Laura Kamhuber Peter Rapp ist auch von ihrer Bühnenpräsenz begeistert! Ein großes Lob, das von einem so versierten alten Show-Hasen zu hören. Auch Zabine ist begeistert wie "professionell" Laura das "owagefetzt" hat. Sido dankt Dominic Hampel von Chili und gibt gleich das erste Plus.

20:42 Die Kleine ist schon ein wirklicher Entertainer! Vorne stehen und singen ist nicht ihres. Sie klatscht die Jury ab und mischt sich unters Publikum. Das dankt es ihr mit Applaus.

20:41 Die Meinung der Redaktion: Besser wäre für sie, dass sie bei der großen Chance rausfliegt, dann in die Volksmusik einsteigt und als Kinderstar Millionen scheffelt - denn das geht in Österreich bekanntlich nur in der volkstümlichen Musikbranche

20:39 Laura schaffte es nur, weil sie beim Publikumsvoting von Chili nachträglich hineingevotet wurde - ein bisschen unfair finden wir, denn wer kann schon einem süßen Mädel mit Zöpfchen widerstehen?

20:36 Laura Kamhuber ist 13 und tritt im Dirndl auf. Sie hat ihre Familie mitgenommen. "Wir sind stolz auf sie", meint ihr älterer Bruder - süß!

20:36 4 Plus für die Crocs

20:34 Den Termin zu seiner Hochzeit verrät Sido allerdings nicht! Fies!!

20:33 Sido lädt grad alle Zuschauer zu seiner Hochzeit ein. Nur Boogie tanzen will er nicht, da er glaubt es nicht zu schaffen. Auch er findet die Nummer "eines Halbfinales würdig"

20:32 Jury-Wertung Swingin' Crocs Karina ist von dem Boogie-Trio begeistert und glaubt, dass der Boogie durch die drei bald zum Trend wird

20:31 Jungs in Röcken Die Crocs zeigen Humor als plötzlich auch die Jungs im Minirock tanzen!

20:27 Grease Lightning als Soundtrack - glaubt man am Anfang, doch schnell wechselt die Musik und plötzlich tanzen die Jungs zu elektronischer Musik, doch auch dabei bleibts nicht und schon schallt "Jailhouse Rock" aus den Lautsprechern. Jessica im roten Rock macht gute Laune und wird von Manuel und Markus herumgewirbelt

20:27 Andi Knoll ortet eine "Dreiecksgeschichte" - alles Blödsinn, bei den drei Tänzern ist keiner mit dem anderen zusammen, wie einer der Crocs erklärt

20:26 Die Swingin' Crocs starten

20:22 Doris' Schminke Da hat es die Maskenbildnerin gut gemeint und der Doris rote Bäckchen aufgemahlt, die jede Porzellanpuppe vor Neid erblassen lassen würde

20:22 Auf der Bühne ist die Hölle los - Es erwartet die Zuscheuer also eine ganze Menge - es verspricht eine lange Show zu werden

20:20 Zabine punktet dafür im roten Mini-Dirndl

20:20 Karina Sarkissova stellt ihr Licht wieder einmal nicht unter den Scheffel und erscheint im langen weißen Kleid - mit einem Mörder-Ausschnitt

20:19 Doris Golpashin und Andi Knoll ganz kess in schwarz.

20:17 Gangnam Style ... der ORF springt auf den Trend auf und verucht das Publikum anzuheizen.

20:17 Ob allerdings wirklich alle eine "good time" haben - da müssen sich die Kandidaten noch anstrengen

20:17 Die Show startet mit einem Medley - alle dürfen sich musikalisch vorstellen.

20:01 Der Countdown läuft - in 15 Minuten geht es los - die Kandidaten haben schon das große Hosenflattern vor ihrer "großen Chance"



Die große Chance

Auch die Moderatoren müssen live spontaner sein (© ORF/Ali Schafler)



Ob Seilakrobaten, Sänger von Klassik über Volksmusik bis Pop-Punk und Soul, Skateboardkünstler, Kabarettisten, Drumartists oder Tänzer - das Publikum erwartet ein spannender Mix unterschiedlichster Talente und Performances.

"Live ist natürlich immer eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten", meint Moderator Andi Knoll vor der Show. "Ich bin schon sehr gespannt, was sich die Talente Neues einfallen lassen. Weil kennengelernt haben wir ja schon alle, jetzt geht's darum, noch besser zu sein!"

Doris Golpashin: "Live ist live, da müssen alle unter einem größeren Druck zeigen, ob sie ganz Österreich mit ihrem Talent verzaubern können - und auch die Jury."

Diese zehn Talente gehen an den Start:

Die große Chance

The Austrian Skip Company (© ORF/Ali Schafler)

The Austrian Skip Company:
Karina Sarkissova war bei der Castingshow von der elfköpfigen Gruppe aus Oberösterreich begeistert: "Es ist auf jeden Fall etwas, das bei der 'Großen Chance' noch nie da gewesen ist. Eure Choreographie und Performance ist mega-monster-mäßig bombastisch." Sogar Sido überzeugte die Leistung der Gruppe.

Eduard Babadost:
Der 52-jährige Schuster möchte mit seinem klassischen Gesang die Menschen glücklich machen. Bei Zabine hat es der Wiener mit russischen Wurzeln in der Castingshow geschafft. Für sie gehörte er bereits direkt nach seinem Auftritt ins Halbfinale und für Peter Rapp waren "Gänsehaut-Momente" dabei. Sogar bei Klassik-Verweigerer Sido kam der Schuhmacher gut an: "Bei mir ist viel angekommen. Deine bescheidene Art und die Stimme dazu, das macht sehr viel her."

Empty Flags:
Die burgenländische Pop-Punk-Band Empty Flags überzeugte mit ihrer eigenen Nummer "On the Edge". Peter Rapp in der Castingshow: "Ich bin schlichtweg begeistert!", und Zabine: "Ich fand es einfach lässig. Das ist eine Supernummer." Sido über die Performance: "Wenn ich euer Lied im Auto hören würde, dann würde ich lauter drehen und feiern."

Die große Chance

Laura Kamhuber (© ORF/Ali Schafler)

Laura Kamhuber:
Die 13-Jährige zählt zu den jüngsten Sängerinnen - mit Zöpfen und Trachtenoutfit überzeugte das talentierte Mädchen in der Castingshow mit dem Titel "A Lausbua muass er sein". Das Ticket fürs Halbfinale erhielt Laura über die zweite Chance in Dominic Heinzls "Chili".

Die große Chance

Petra & Christian (© ORF/Ali Schafler)

Petra und Christian:
Die Geschwister (sieben und acht Jahre alt) aus Oberösterreich wurden von den "Dancing Stars"-Profis Maria und Christoph Santner entdeckt. Sie trainieren zwei bis dreimal pro Woche und begeisterten die Jury bei der Castingshow mit ihrer tänzerischen Interpretation des Grease-Hits "You're the One That I Want". Zabine nach der Performance: "Wie süß seid ihr denn?", und Sido: "Da ist mir mein Herzerl aufgegangen und es hat zwischen euch mitgetanzt. Außerdem habe ich keinen Fehler gesehen."

Die große Chance

Thomas Schneider (© ORF/Ali Schafler)

Thomas Schneider:
Für Sido war der 18-jährige gelernte Zimmerer der beste Sänger seiner Castingshow: "Bei dir hat das irgendwie komplett gepasst. Und ich finde deine Stimme einzigartig." Zabine rührte Thomas' Auftritt zu Tränen und für sie stand fest, dass seine rockige Soulstimme nicht nur "unter die Haut geht, sondern auch ins Halbfinale." Für Peter Rapp war Thomas ein "höllischer Kerl".

The Skateboard-Masters:
Günter und Eddie leben als Straßenkünstler in Berlin: "Gemeinsam sind wir fast 100 Jahre alt!". Sido nach der Skateboard-Performance zu Michael Jacksons Hits: "Ich finde es einfach spektakulär, gerade weil ihr in einem fortgeschrittenen Alter seid und so gute Tricks habt. Und das machen auch junge Leute nicht so gut wie ihr."

Studio Percussion School:
Die Truppe, die aus elf Burschen und einem Mädchen im Alter zwischen 14 und 22 Jahren besteht, kommt aus der Steiermark und schwingt auf einzigartige Weise ihre Trommelschlägel. Die Studio Percussion School qualifizierte sich via zweite Chance in "Chili" für das Halbfinale.

Swingin' Crocs:
Die dreiköpfige Formation ist Mitglied eines Turnier-Boogie-Vereins und besteht aus dem 27-jährigen Manuel, Markus und Jessica, beide 24 Jahre alt. Das jahrelange Tanzen hat sich in der Castingshow gelohnt. Peter Rapp gefiel es "sehr, sehr, sehr gut" und auch Sido outete sich als Fan. "Ich möchte auch so tanzen! Also das soll mein Hochzeitstanz werden", lobte der Rapper das Trio.

Die Zupprmandor:
Das Duo Markus und Jochen begeisterte in der Castingshow die Jury mit einem kabarettistischen Lied und zeichnerischem Talent. Der Song handelte von einem Wellness-Besuch der Jury. Sido verstand sogar teilweise den Text und fand den Auftritt einfach nur "cool". Für Karina Sarkissova waren die beiden Südtiroler "einzigartig" und "voll leiwand".


Ablauf:
Am Freitag, dem 26. Oktober sowie am 2. November stehen die Halbfinalshows auf dem Programm. Jeweils zehn der 30 noch im Bewerb befindlichen Kandidatinnen und Kandidaten rittern um drei Finalplätze, die in jeder der drei Halbfinalshows vergeben werden.

Zwei Plätze vergibt das TV-Publikum mittels Televoting direkt. Für den dritten Finalplatz schlägt jedes Jurymitglied einen der zehn verbliebenen Talente vor - weiter kommt jener der vier Acts, der beim vorangegangenen Televoting die meisten Anrufe und SMS bekommen hat.



News für Heute?


Verwandte Artikel

Startschuss für "Die große Chance"

Es geht in die nächste Runde

Startschuss für "Die große Chance"

Collie Esprit: So sehen Sieger-Hunde aus

"Die große Chance"-Finale

Collie Esprit: So sehen Sieger-Hunde aus

ORF hält Nachfolger für Sido bis Show geheim!

Österreicher setzen auf Sido

ORF hält Nachfolger für Sido bis Show geheim!

"Provozieren ist Heinzls Stil"

ORF-Chefin Zechner

"Provozieren ist Heinzls Stil"

"Große Chance": Jetzt entschuldigt sich Sido!

"Fäuste lösen keine Probleme"

"Große Chance": Jetzt entschuldigt sich Sido!

Conchita ist unsere Heldin!

"Die große Chance"-Finale

Conchita ist unsere Heldin!

Sido will Rappern eine Chance geben

Neue ORF-Casting-Show

Sido will Rappern eine Chance geben

Mit Hula-Hoop ins Halbfinale

Die große Chance

Mit Hula-Hoop ins Halbfinale

"Die große Chance": Annika Plattler "bärig"

Vier Halbfinalisten stehen fest

"Die große Chance": Annika Plattler "bärig"

"Große Chance" wird beim Schopf gepackt

Finaler Kampf (ohne Fäuste)

"Große Chance" wird beim Schopf gepackt

Hund gewinnt Auto und 100.000 Euro

"Die große Chance"-Finale

Hund gewinnt Auto und 100.000 Euro


3 Kommentare von unseren Lesern

0

Alex82Wien (11)
20.10.2012 23:38

Sido schlug zu
Applaus für Sido !

Das war schon lange mal nötig.

0

prisan (7)
20.10.2012 18:03

Sido
Ich möchte das der Sido meine Gis bekommt.

0

wilf123 (23)
20.10.2012 11:51

Liebe Redaktion: Tippfehler
"Fianlshow" statt Finalshow


FilmempfehlungHeute


GewinnenHeute