Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Lugner-Hochzeit

Lade Login-Box.

Pharrell Williams live in Wien

Die letzten Tickets!

Pharrell Williams live in Wien

Lugner-Hochzeit "wie Gulaschsaft"

Ticker zum Nachlesen

Lugner-Hochzeit "wie Gulaschsaft"

Premieren am Pariser Autosalon

4. bis 19. Oktober 2014

Premieren am Pariser Autosalon

Ken Follett verrät Facts

"Kinder der Freiheit"

Ken Follett verrät Facts

26.10.2012

Revanche für Heinzl

Money Boy verpasst Klaas eine Watsche

Die Watschenaffäre von Sido gegen Dominic Heinzl beschäftigte auch Joko und Klaas in ihrer Sendung "neo Paradise" im ZDF. Um die deutsch-österreichische Freundschaft nicht zu gefährden "opferte" sich Klaas und ließ sich von Money Boy ohrfeigen.

Gleich zu Beginn der Sendung war die Watschenaffäre Thema - ein gefundenes Fressen für den bissigen Humor von Joko und Klaas. "Der 48-jährige österreichische Societyexperte, der eine auf die Fresse gekriegt hat. Gut, wenn man jetzt nur so die Fakten hört, denkt man sich, zu Recht", witzelte Joko Winterscheidt.

Aber auch Sido bekam sein Fett weg. "Es ist eher eine amtliche Leistung von Sido - nach zehn Joints noch so treffsicher zu sein", meinte Joko. Sofort hakte Klaas ein: "Das ist auch geil, dass der ORF oder die Polizei jetzt, er sitzt dort schon zum zweiten Mal in der Jury, rausbekommt, er könnte vielleicht hinter der Bühne gekifft haben (...) Wenn mir jetzt noch einer erzählt, dass Ben Becker heimlich gerne mal ein Bier trinkt, dann hör ich hier komplett auf."

Deutsch-österreichischer Solidaritätszuschlag
Dann gleich kamen die beiden aber zum Punkt. "Wir wollen es uns nicht verscherzen mit unseren österreichischen Freunden, denn vielleicht brauchen wir sie nochmal in irgendeinem Krieg. Wir wollen das Gleichgewicht wiederherstellen", so Klaas. Und zwar unter dem Deckmantel: "Der deutsch-österreichische Solidaritätszuschlag."

Money Boy watscht, Klaas macht "Heinzeling"
Klaas erklärte weiter: "Hier ist quasi im Austausch für den deutschen Rapper Sido, der einem österreichischen Societytypen auf die Fresse gehauen hat, ein österreichischen Rapper." Ohne ein Wort zu sagen Schritt Money Boy auch gleich zur Tat und verpasste Klaas eine Watsche, gleich darauf verließ er das Studio. Klaas legte danach noch eine "Heinzeling-Einlage" (hier gibt's die Erklärung) hin. Dazu ertönte im Hintergrund die österreichische Bundeshymne.

Dass Money Boy ausgerechnet Klaas watschte, ist übrigens kein Zufall. Der Wiener veröffentlichte auch schon mal einen "Diss-Track" gegen den Moderator (siehe Video).


News für Heute?


Verwandte Artikel

"Joko gegen Klaas" - Verrückter als Jackass

Qual und Demütigung auf hohem Niveau

"Joko gegen Klaas" - Verrückter als Jackass

ORF hält Nachfolger für Sido bis Show geheim!

Österreicher setzen auf Sido

ORF hält Nachfolger für Sido bis Show geheim!

Polizei ermittelt jetzt gegen Sido

Nach Eklat gegen Heinzl

Polizei ermittelt jetzt gegen Sido

Jetzt fliegt auch Heinzl aus dem ORF

Watsche mit Konsequenzen

Jetzt fliegt auch Heinzl aus dem ORF

"Provozieren ist Heinzls Stil"

ORF-Chefin Zechner

"Provozieren ist Heinzls Stil"

"Große Chance": Jetzt entschuldigt sich Sido!

"Fäuste lösen keine Probleme"

"Große Chance": Jetzt entschuldigt sich Sido!

Heinzl fühlt sich nach Sido-Attacke gemobbt

Internet-Community wehrt sich

Heinzl fühlt sich nach Sido-Attacke gemobbt

Das Sündenregister von Rapper Sido

Verbale Entgleisungen

Das Sündenregister von Rapper Sido