Stadt Linz spart Kultur

AEC-Festival kürzer, Brucknerfest kleiner

Wegen der Finanzkrise: Das Festival des Linzer Ars Electronica Centers wird verkürzt.

Wegen der Finanzkrise: Das Festival des Linzer Ars Electronica Centers wird verkürzt.

Wegen der Finanzkrise: Das Festival des Linzer Ars Electronica Centers wird verkürzt.

Wegen der Finanzkrise: Das Festival des Linzer Ars Electronica Centers wird verkürzt.

Vielfältig, aber reduzierter – so präsentiert sich das Kulturprogramm 2014 der finanziell gebeutelten Stadt Linz. So endet das Ars Electronica Festival (5. bis 8. September) heuer am Sonntag.

Der Montag ist gestrichen. Und auch das aufwendige Programm vom Brucknerfest 2013 wird nicht wiederholt. Heuer sind statt 46 nur noch 30 Veranstaltungen geplant. Trotzdem: "Der Linzer Kultur-Kalender ist vielfältig und voll", betont Vizebürgermeister Bernhard Baier (ÖVP). Diese Vielfalt will man mit den Kürzungen sichern. Sie sei nämlich die Stärke von Linz, so auch Kulturdirektor Julius Sieber.

Denn statt der großen Festspiele gibt es hier das Crossing Europe Filmfestival (25. bis 30. April), das Pflasterspektakel (17. bis 19. Juli) sowie das Retro- Linzfest (16. bis 18. Mai) zum 25. Mal und das Brucknerhaus-Jubiläumskonzert am 20. März. www.linz.at/kultur/.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kultur (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel