Betrunkene und Feuerwerk Motor

Wer zahlt, wenn Auto zu Silvester beschädigt wird?

Wer zahlt, wenn Auto zu Silvester beschädigt wird?

Symbolbild (© Fotolia)

Autowrack
Symbolbild
Der Tag nach dem Jahreswechsel beginnt für viele mit einem ordentlichen Kater. Dazu mischt sich oft Wut, wenn man bemerkt, dass sein Auto von Feuerwerksraketen beschädigt oder ein Opfer betrunkener Vandalen wurde. So bekommen sie den Schaden ersetzt.

Wenn Sie völlig auf Nummer sicher gehen wollen, sollten Sie ihr Fahrzeug in einer Parkgarage oder einer ruhigen Seitengasse abstellen. Der ARBÖ empfiehlt zudem, das Auto nicht in der Nähe von Silvestergroßveranstaltungen, vor Gaststätten sowie unter Balkonen zu parken, da diese oft als "Raketenstartbasen" dienen.

Doch nicht jeder hat die Möglichkeit dazu und wird am Neujahrstag manchmal mit einem demolierten Auto böse überrascht. Wenn der Übeltäter nicht auf frischer Tat ertappt wurde, kann es mit dem Schadenersatz oft schwierig werden. "In diesen Fällen bekommt man den Schaden durch Silvesterraketen nur ersetzt, wenn man eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abgeschlossen hat", erklärt Mag. Gerald Kumnig, Leiter des ARBÖ-Rechtsreferates.

Vandalismusschäden, wie beispielsweise von Betrunkenen abgebrochene Seitenspiegel, deckt nur eine Vollkaskoversicherung. "Weiß man jedoch, wer den Schaden verursacht hat, wird der Schädiger bei vorsätzlicher Handlung voll haftbar, bei fahrlässig verursachten Schaden springt eventuell dessen Privathaftpflichtversicherung ein", so Kumnig.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Motor (10 Diaserien)