Scheinwerfer fällt heraus Motor

Porsche ruft weltweit 100.000 Cayenne zurück

Porsche ruft weltweit 100.000 Cayenne zurück

Auch Russlands Präsident Dmitry Medvedev fährt Porsche Cayenne (© Reuters)

Auch Russlands Präsident Dmitry Medvedev fährt Porsche Cayenne
Auch Russlands Präsident Dmitry Medvedev fährt Porsche Cayenne
Der deutsche Autobauer Porsche ruft weltweit etwa 100.000 Modelle der Cayenne-Baureihe in die Werkstätten. Bei internen Qualitätsuntersuchungen sei festgestellt worden, dass sich die Frontscheinwerfer "in seltenen Fällen" lösen können, teilte der Sportwagenbauer am Freitag mit.

Bei den aktuellen Cayenne-Modellen der Baujahre 2011 und 2012 werde das Verriegelungssystem der Frontscheinwerfer daher nachgearbeitet. Die Halter der betroffenen Fahrzeuge werden den Angaben nach angeschrieben. Die Arbeiten in der Werkstatt seien für Kunden kostenlos und dauerten etwa 45 Minuten.

Auf Basis der Absatzzahlen 2011 ist inzwischen jeder zweite Porsche eine Geländelimousine (SUV) vom Typ Cayenne. Selbst Russlands Präsident könnte also der Frontscheinwerfer um die Ohren fliegen.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Motor (10 Diaserien)