Der Wörthersee bebt Motor

So geht´s beim GTI-Treffen in Reifnitz zu

GTI-Treffen Teufel und Engel

Es ist also wieder GTI-Treffen.

GTI-Treffen 2012

Leserreporter Nikolaus Gödel traf Richard Lugner am GTI Treffen: "Er war sehr gelassen xD"
Leserreporter Nikolaus Gödel traf Richard Lugner am GTI Treffen: "Er war sehr gelassen xD"
Zehntausende GTI-Jünger feiern seit Mittwoch in Reifnitz am Wörthersee. Neben den neuesten VW-Modellen gibt es natürlich jede Menge aufgemotzte Autos zu bewundern und auch manch Skurriles.

+++ Naddel traut sich nicht aus dem Haus +++

Auch in diesem Jahr verwandelte sich der Wörtherseeufer in eine Partymeile. Auf den Campingplätzen rund um Reifnitz wurde rund um die Uhr gegrillt und gefeiert, Alkohol floss in Strömen. Zwischendurch heulten Motoren auf und der Geruch von verbranntem Gummi lag in der Luft. Das GTI-Treffen hat auch bei seiner 31. Auflage nichts von seiner Faszination verloren.

Schaulustige und GTI-Fans säumten die Straßen rund um den Wörthersee. Die vorbeifahrenden, in mühevoller Kleinstarbeit aufgemotzten Fahrzeuge wurden jubelnd empfangen. "Gummi, Gummi!", hörte man sie immer wieder rufen und gröhlen, wenn einer auf die Aufforderung einstieg und einen "Kavaliersstart" hinlegte.

Große Bühne für Volkswagen
Volkswagen hat das GTI-Treffen schon vor Jahren als riesige Werbeplattform erkannt. Auch in diesem Jahr nutzte man die größte VW-Ausstellung der Welt, um die neuesten Modelle zu präsentieren.

Selbst Konzernboss Martin Winterkorn und der Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piech waren vor Ort und wurden bei einem Tratscherl mit den VW-Jüngern beobachtet. Nirgendwo sonst bekommen die Chefs die Wünsche und Verbesserungsvorschläge der Kunden so hautnah mit.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Motor (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel