Ab 2013 auch als Hybrid Motor

Neuer Mitsubishi Outlander

Neuer Mitsubishi Outlander

Der neue Mitsubishi Outlander (© Mitsubishi)

Neuer Mitsubishi Outlander
Der neue Mitsubishi Outlander
Ab Mitte Oktober startet auch in Europa die dritte Generation des Mitsubishi Outlander, der ab 2013 auch als Plug-in-Hybrid erhältlich sein wird.

Der Mitsubishi Outlander startet im Oktober 2012 in seine dritte Generation. Im Vergleich zum Vorgänger ist das Design des neuen Outlanders wesentlich runder ausgefallen, eine kraftvoll ausgeprägte Flanke und eine hohe Gürtellinie lassen den neuen Allradler auch sehr dynamisch wirken.

Zwar wirkt der neue Outlander auch etwas gewachsen, doch mit einer Länge von 466 cm und einem Radstand von 267 cm entspricht er in den Grundabmessungen weitgehend dem Vorgängermodell.

Komplett neu gestaltet wurde auch der Innenraum, der wieder bis zu fünf oder sieben Personen Platz bietet. Hochwertige Materialien, berührungsfreundliche Soufttouch-Oberflächen und Applikationen in Klavierlackoptik oder Stylingakzente in Silbertonausführung lassen den Innenraum jetzt wesentlich hochwertiger wirken.

Viel Platz im neuen Outlander
Das Kofferraumvolumen ist bei 5-sitziger Konfiguration 591 Liter groß und kann auf bis zu 1.022 Liter Ladevolumen erweitert werden. Bequeme Sitze und eine rundum gute Ausstattung sollen zudem die Kunden in die Schauräume locken.

Der neue Outlander kann je nach Ausstattung mit Klimaautomatik, Multi-Funktionslenkrad, Tempomat inkl. Speedlimiter bzw. adaptivem Tempomat, schlüssellosem Schließ- und Startsystem, Lederlenkrad, Radio mit CD/MP3-Player und USB-Schnittstelle, Berganfahrhilfe, Spurhalteassistent und einem Auffahrwarnsystem glänzen.
Mitsubishi Outlander
Die 3. Generation des Mitsubishi Outlander


Zum Start wird es den Outlander entweder mit dem 2,0 Liter MIVEC Benzinmotor mit 150 PS (110 kW) oder dem 2,2 Liter Clean Diesel mit gleicher Leistung geben.

Allradantrieb für beide Motoren verfügbar
Auf Wunsch gibt es für beide Versionen auch den Multi-Select Allradantrieb, bei dem die Modi "4WD Eco", "4WD Auto" und "4WD Lock" zur Verfügung stehen. So soll der Outlander auch abseits befestigter Straßen eine gute Figur machen.

Serienmäßig verfügt der Benziner über ein manuelles 5-Gang-Getriebe, er kann auf Wunsch aber auch mit einem stufenlosen CVT-Automatikgetriebe geordert werden. Der Diesel hat serienmäßig ein manuelles 6-Gang-Getriebe und kann gegen Aufpreis mit einem automatischen 6-Gang-Getriebe bestückt werden.

Auch mit Elektromotor ab 2013
Für 2013 ist dann der Outlander Plug-in-Hybrid EV-Modell geplant, bei dem je ein Elektromotor die Vorder- und Hinterachse antreibt. Ein als Generator fungierender Benzinmotor, der auch als temporärer Zusatzantrieb dient, ist ebenfalls an Bord und erlaubt so Reichweiten von bis zu 800 km, wobei der CO2-Ausstoß bei unter 50g/km liegen soll.

Preise für den neuen Outlander wurden noch nicht bekannt gegeben, werden aber etwas über dem akutellen Modell liegen.

Stefan Gruber, autoguru.at


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Motor (10 Diaserien)