Europa-Premiere in Paris Motor

Erste Bilder vom neuen Honda CR-V

Erste Bilder vom neuen Honda CR-V

Neuer Honda CR-V (© Honda)

Neuer Honda CR-V
Neuer Honda CR-V
Am Pariser Autosalon feiert die Europa-Version der vierten CR-V Generation ihre Premiere, wir zeigen schon jetzt erste Fotos vom neuen CR-V.

Mit mehr als fünf Millionen verkauften Exemplaren in rund 160 Ländern zählt der Honda CR-V zu den erfolgreichsten SUVs weltweit. Die erste CR-V Generation wurde 1995 präsentiert, im November ist dann der Österreich-Start der vierten Generation des Honda CR-V.

Schon auf den ersten Blick erkennt man den neuen CR-V als Honda wieder. Im Vergleich zum Vorgänger wirkt er noch bulliger, ist bei den Abmessungen aber sogar eine Spur geschrumpft (5mm kürzer und 30 mm niedriger als die 3. Generation).
Neuer Honda CR-V Heck
Neuer Honda CR-V feiert seine Premiere in Paris.


Trotzdem bietet der neue CR-V im Innenraum noch mehr Platz für Passagiere und Gepäck. Das Kofferraumvolumen fasst jetzt 589 Liter und ist somit um 147 Liter größer als im Vorgängermodell. Mit nur einem einzigen Handgriff lässt sich die Rückbank dank des "Easy-Fold-Down"-Systems umklappen und ermöglicht so bis zu 1.669 Liter Stauraum.
Neben dem Design hat sich aber auch bei der Technik einiges getan. Allen voran bietet ein neuer Allradantrieb noch bessere Traktion und ist 17 Prozent leichter als das hydraulisch gesteuerte Allradsystem des Vorgängermodells.

Eine überarbeitete Motorenpalette sowie eine verbesserte Aerodynamik sorgen für ein sparsameres Vorankommen im neuen CR-V. Zum Start kommt der CR-V mit dem 2,0 Liter i-VTEC Benzinmotor, der jetzt 155 PS statt bisher 150 PS leistet und dem 2,2 Liter i-DTEC, der auf eine Leistung von 150 PS kommt.
Neuer Honda CR-V Innen
Innenraum des neuen Honda CR-V


Beide Motoren sind sowohl mit manueller, als auch mit automatischer Schaltung erhältlich. Beim Diesel konnte der CO2-Ausstoß von 171 auf 149 g/km reduziert werden, der Benziner kommt auf 173 statt auf 192 g/km.
Serienmäßig verfügen die Modelle mit manueller Schaltung über ein Start/Stopp-System, ein ECON-Modus und der Eco Assist sind bei allen Modellen dabei.

Für den neuen CR-V wird es auch eine Fülle an Assistenzsystemen geben, unter anderem werden der Spurhalteassistent "LKAS" , der adaptive Tempomat "ACC" und das Kollisionswarnsystem "CMBS" verfügbar sein.
Seine Europapremiere wird der CR-V am Pariser Automobilsalon feiern, in den Handel wird die vierte Generation des japanischen SUV dann im November 2012 kommen.

Stefan Gruber, autoguru.at

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Motor (10 Diaserien)