Neuer Schwede Autotests

Volvo V40 T3 Momentum - Testbericht

Volvo V40 T3 Momentum - Testbericht

Volvo V40 T3 (© autoguru.at)

Volvo V40 Momentum
Volvo V40 T3
Der neue Volvo V40 soll die Premium-Kompaktklasse neu aufmischen und mit viel High-Tech neue Kunden gewinnen. Wie sich der V40 in seinem Umfeld schlägt, zeigt unser Test.

Bei Volvo löst der neue V40 gleich drei andere Baureihen ab, den C30, den S40 und den V50. Der neue kompakte Volvo soll dabei den Premium-Anspruch der Marke unterstreichen und ist mit viel High-Tech und Komfort ausgerüstet.
Als weltweit erster Hersteller bietet Volvo den V40 serienmäßig mit einem Fußgängerairbag an, darüber hinaus ist der V40 auch noch mit jeder Menge Assistenzsysteme erhältlich.

Das Design passt sich perfekt in die neue Volvo-Linie ein, schon im Stand wirkt der V40 äußerst dynamisch und verfügt über einen Mix aus bekannten Stilelementen und ganz neuen Akzenten.

Für unseren Test haben wir den V40 T3 mit dem 150 PS Benzinmotor in der mittleren Ausstattungslinie "Momentum" gewählt. Hier bietet der V40 eine schöne Mischung aus Sportlichkeit und Vernunft, gepaart mit einer guten Ausstattung.

Gute Ausstattung ab Werk
Beim Preis von 26.876,- Euro sind schon ESP, ABS, sieben Airbags + Fußgängerairbag, das City Safety-System der 2. Generation, eine Fahrdynamikregelung, Tempomat, elektrische Fensterheber vorne und hinten, Keyless Start, eine 2-Zonen-Klimaautomatik, ein gekühltes Handschuhfach, eine Mittelarmlehne vorne mit integriertem Staufach, Lederlenkrad und Lederschaltknauf, elektrisch verstell-, beheiz- und anklappbare Außenspiegel, 16"-Leichtmetallfelgen und ein Licht/Regensensor mit an Bord.

Für noch mehr Komfort und Sicherheit sorgten in unserem Testfahrzeug das Business-Paket Pro inkl. Navi, das Fahrerassistenz-Paket Pro, das Licht-Paket, das Style-Paket inkl. automatischem Einparkassistenten, eine Alarmanlage, ein schlüsselloses Zugangssystem, ein Innenspiegel mit Abblendautomatik, ein elektrischer Fahrersitz und noch einige Kleinigkeiten, die den Gesamtpreis auf 36.439,40 Euro klettern lassen.

Volvo V40 T3 Testbericht

Volvo V40 Test
Als weltweit erster Hersteller...


Aber der V40 stellt nicht nur preislich den Anspruch, in der Premium-Liga mitzuspielen, er verfügt auch über eine entsprechende Ausführung und Materialwahl.

Sportlich gestalteter Innenraum
Der Innenraum präsentiert sich ebenso sportlich/elegant wie das Außendesign und besticht wieder durch typische Volvo-Stilelemente wie eine optisch frei schwebende Mittelkonsole mit dahinter liegendem Ablagefach.

Neu ist die digitale Instrumentierung, welche im Style-Paket enthalten ist. Hier kann der Fahrer die Gestaltung der Anzeigen nach drei verschiedenen Themen sortieren. Standard ist die "Elegant"-Einstellung des Displays, auf Wunsch kann man noch auf ein "Eco"-Display mit Eco-Anzeige und ein "Sport"-Display mit großem Drehzahlmesser und Digitaltacho umschalten.

Im ersten Augenblick muss man sich an die Darstellung gewöhnen, da zum Beispiel auch der Bordcomputer auf zwei Anzeigen, rechts und links neben dem Haupttacho, aufgeteilt ist, im Laufe der Zeit ist findet man aber großen Gefallen an den hochmodernen Instrumenten.

Sehr angenehm ist der große Verstellbereich für Lenkrad und Sitze, so dass Personen jeder Körpergröße hinter dem Lenkrad Platz finden. Überhaupt ist das Platzangebot vorne sehr gut bemessen, für die hinteren Gäste wird es jedoch recht eng.

Ebenfalls nicht üppig ausgefallen ist das Kofferraumvolumen, welches mit 335 Liter unter dem Klassendurchschnitt liegt. Dafür glänzt der V40 mit vielen Ablagen und einer sehr guten Verarbeitung sowie Materialanmutung.

Auf der nächsten Seite lesen Sie wie sich der neue Volvo V40 fährt!
Seite 1 von 2 1 2


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Motor (10 Diaserien)