"Domplatten Massaker"

Eko Fresh rappt gegen die Sex-Übergriffe von Köln

Eko Fresh

Eko Fresh

Der deutsche Rapper Eko Fresh hat sich für seinen neuen Song "Domplatten Massaker" ein brisantes Thema ausgesucht. Er verarbeitet die Sex-Übergriffe vor dem Kölner Dom in der Silvesternacht. Ohne zu hetzen stellt er die Täter an den Pranger.

"Ihr unehrenhaften Hauptbahnhof-Fummler zieht den Ruf von allen Ausländern runter" und "Flüchtlingsfamilien, die sich um ihre Obdacht sorgen, werden jetzt mit euch Bastarden in einen Topf geworfen", differenziert der in Köln geborenen Eko Fresh zwischen den Tätern und wirklichen Hilfsbedürftigen. Er fordert in seinen Lyrics auch die Abschiebung von straffällig gewordenen Asylsuchenden.

Er warnt auch die rechten Hetzer, die jetzt aus den Vorfällen populistisches Kapital schlagen wollen. "Und jeder der bei Merkel nach 'nem Ende schreit, darf nicht vergessen, dass ein Rechter sich die Hände reibt , Wegen dem, was in diesem Land passiert, schlägt die AFD aus eurer Angst Profit", so der türkischstämmige Musiker.

Die Beats stammen von Phat Crispy, der dafür den Dudelsack der 1. FC Köln-Hymne gesampelt hat.

Übergriffe auf Frauen in Köln

Polizisten überprüfen Tatverdächtige beim Kölner Hauptbahnhof.
Polizisten überprüfen Tatverdächtige beim Kölner Hauptbahnhof.

Ihre Meinung