Verewigung beim "Walk of Stars"

Gregor Meyle hinterließ bleibenden Eindruck in Wien

Gregor Meyle - Walk of Stars

Mehr Fakten

Gregor Meyle - Walk of Stars

Gregor Meyle - Walk of Stars

Der deutsche Sänger Gregor Meyle hat am Donnerstag in Wien einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Für die Verewigung beim "Walk of Fame" machte sich der 38-jährige Musiker gerne Hände und Füße schmutzig. Ab kommenden Frühjahr kann man seine Abdrücke zusammen mit denen vieler anderer Stars im Wiener Prater bestaunen.

Umringt von Fotografen stellte der sympathische Meyle seine Extremitäten für den "Walk of Stars" zur Verfügung. Während der Prozedur plauderte er über die Privatbühne, die Tina Turner im Garten ihres Anwesens am Zürichsee jeden Tag besteigt, um dort ihre Tanzmoves zu üben.

Als er noch als Tontechniker arbeitete, wurde er von einem "total netten" Bryan Adams über die Beleuchtung bei einem Event gelobt, erzählte er beim Abwischen seiner Füße, nachdem er sie im Ton verewigt hat.

Bei ihm zu Hause würde er sich seine Hand- und Fußabdrücke allerdings nicht aufstellen wollen. Das würde er irgendwie komisch finden. Auch Fotos oder Bilder von ihm hängen nirgendwo herum. Erst kürzlich hat er damit angefangen, seine Goldenen Schallplatten aufzuhängen.

"Walk of Stars"-Museum
Meyle war am Donnerstag der erste "neue" Künstler, der sich für den "Walk of Stars" in den Ton geworfen hat. Bislang konnte man im Gasometer wortwörtlich in die Fußstapfen von berühmten Musikern treten. Doch die dort angebrachten Platten ziehen um. Voraussichtlich im März 2017 soll ein eigenes "Walk of Stars"-Museum im Prater eröffnen. Neben Meyle wird es dann unter anderem Supermax, David Hasselhoff, Bryan Adams und Udo Jürgens in Form ihrer Hand- und Fußabdrücke zu sehen geben.

Ort des Artikels

Personen: Gregor Meyle

Ihre Meinung

Diskussion: 4 Kommentare