Im Gedenken an Jo Cox

Rolling Stones spenden Weihnachtslied-Tantiemen

The Rolling Stones

Jimmy Fallon (re.) mit drei der Rolling Stones (von links: Mick Jagger, Charlie Watts und Keith Richards) bei der Eröffnung der "The Rolling Stones"- Ausstellung in New York 2016.

Mehr Fakten
The Rolling Stones

Jimmy Fallon (re.) mit drei der Rolling Stones (von links: Mick Jagger, Charlie Watts und Keith Richards) bei der Eröffnung der "The Rolling Stones"- Ausstellung in New York 2016.

Was die Tantiemen an ihren Songs betrifft, gelten die Rolling Stones als eiserne Geldeintreiber. Für die gute Sache lassen sich aber auch die Rockstars rund um Mick Jagger und Keith Richards erweichen. Die anfallenden Zahlungen für ein weihnachtliches Cover von "You Can't Always Get What You Want" werden gespendet!

Einige Musiker, darunter etwa Ricky Wilson von den Kaiser Chiefs, veröffentlichten vor wenigen Tagen eine Feiertags-gerechte Version des berühmten Rollings-Stones-Songs "You Can't Always Get What You Want". Weil die Erlöse durch den Verkauf der Single dem guten Zweck, genauer gesagt der Jo Cox Foundation zugute kommen, werfen die Stones die Tantiemen in den Spendentopf.

Jo Cox, eine britische Abgeordnete im House of Commons, wurde im Juni 2016 von einem rechtsextremen Attentäter angeschossen und niedergestochen. Die Politikerin erlag ihren Verletzungen; Täter Thomas Mair wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. Die Jo Cox Foundation unterstützt mehrere offizielle Hilfsprojekte, die Cox am Herzen gelegen hatten.

Rolling Stones

The Rolling Stones
Jimmy Fallon (re.) mit ...

Ihre Meinung

Diskussion: 3 Kommentare