Youtube-Phänomen Musik

"Trololo-Mann" Eduard Khil gestorben

Trololo-Mann

Das Youtube-Phänomen Eduard Khil ist verstorben.

Trololo-Mann

Das Youtube-Phänomen Eduard Khil ist verstorben.

Der "Trololo-Mann" ist tot: Mit einem Lied ohne zusammenhängenden Text wurde Eduard Khil über das Internet weltweit bekannt, nun ist der Sänger im Alter von 77 Jahren gestorben.

Der frühere Sowjetstar habe sich nicht mehr von einem Gehirnschlag Anfang April erholt, berichtete das Staatsfernsehen am Montag. Chil war Anfang 2010 mit dem 50 Jahre alten Lied "Ich bin sehr froh, endlich daheim zu sein" schlagartig berühmt geworden.

Darin trällert der Bariton nur "Trololo" und "Jajaja". Das Video von 1976, in dem Khil vor einer gusseisernen Dekoration flaniert, wurde viele Millionen Mal angeklickt und etwa vom österreichischen Schauspieler Christoph Waltz parodiert.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Musik (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel