Comeback-Konzert in Wien Musik

George Michael fühlte sich "großartig und lebendig"

George Michael fühlte sich "großartig und lebendig"

George Michael war während seines Konzertes in der Stadthalle bestens gelaunt. (© HERBERT PFARRHOFER (APA))

GEORGE MICHAEL
George Michael war während seines Konzertes in der Stadthalle bestens gelaunt.
Pop-Superstar George Michael hat sein erstes der beiden Comeback-Konzerte in der Wiener Stadthalle absolviert und landete "ruhig statt fetzig" einen Erfolg. Es hat nicht lange gedauert, ehe es die Fans in der vollen Arena von den Sitzen riss. Das war auch nicht schwer, gab es für dieses Spektakel bloß Sitzplatz-Tickets zu kaufen. Rasch wurde die Frage des Abends gestellt: "Doesn't it feel great to be alive?"

Selbst im Parterre mussten die Fans auf rot gepolsterten Klappstühlen Platz nehmen. Die halbrunde Mega-Bühne dominierte ein gigantischer roter Samt-Vorhang. Ein äußerst edles Ambiente für jenen Mann, der im November 2011 noch im Wiener AKH nach einer Lungenentzündung um sein Leben kämpfte.

Neun Monate später und völlig genesen kehrte der Star mit seiner "Symphonica"-Show zurück auf die große Bühne. Und die Stadthalle begann sich beim ersten Konzert nach der Zwangspause früh zu füllen. Um 19:30 Uhr war kein Platz mehr frei. Mit rhythmischem Dauerklatschen holten die Zuschauer ihren Liebling auf die Bühne - und er belohnte Wien.

George Michael belohnte Wien vom Start weg
Um 20:26 Uhr war es soweit: George Michael stürmte in einem lila Anzug mit klassischem Schnitt auf die Bühne, spielte vor ausverkaufter Kulisse und zeigte sich beim Konzert von Beginn weg richtig gut gelaunt. Zum Start drangen zu "Through" Licht-Blitze durch den roten Vorhang, die ihn von hinten anstrahlten.

George Michael in Wien

KONZERT: GEORGE MICHAEL
George Michael performt in einem lila Anzug auf der Bühne der Wiener Stadthalle.


Michael hatte sich für seine Wien-Fans etwas ganz Besonderes überlegt: Seine Superhits wurden von topmodernen Visuals und Projektionen untermalt, in emotionalen Bildern und mit Begleitung eines grandiosen 40-köpfigen Orchesters verarbeitete die Pop-Legende die schwere Lungenentzündung und das Koma.

Persönliche Botschaft an seine Retter
Auf die Konzertjünger warteten etliche Überraschungen. "My Baby just cares for me" sang GM etwa in einer Swing-Version. Öfters flossen langsamere Blues und Jazz-Elemente ein. Nicht selten fühlte es sich eher wie ein angenehmer Abend im Konzerthaus an. Absolutes Highlight: Der "I'm Your Man"-Superstar zündete um 22:15 Uhr das lang erwartete "White Light", die neue Nummer ist seinen Rettern im Wiener AKH gewidmet. "It is an honour to sing for the people who saved my life!" Einem seiner Ärzte erfüllte er den Musikwunsch "I am feelin good".

"Doesn't it feel great to be alive"
Schon nach seiner Begrüßung "Hello Vienna" hatte George Michael wenig später unter tosendem Applaus die Frage des Abends nachgeschossen: "Okay Vienna, I have to ask this Question - doesn't it feel great to be alive?" Im Hintergrund flimmerten während des Konzerts immer wieder prägende Symbole (Kreuz) und Schriftzüge (Love) über den Lichtschirm.

Auffallend: George Michael streute auf seiner Setlist bewusst ältere Nummern ein und auch solche, die schon andere Künstler in anderen Versionen gesungen haben. Darunter "Wild is the Wind", bekannt auch durch David Bowie oder "Brother can you spare a dime", Michaels Angaben zufolge "80 Jahre alt".

Zu langsame Nummern oder nicht: Das Publikum bedankte sich am Ende mit mehrmaligen Standing Ovations und holte den Star zweimal zurück auf die Bühne. Die Zugaben: "I'm your Man", "Freedom" und noch einmal "White Light" samt Video. Um 22:50 Uhr war die erste der beiden Wien-Shows zu Ende, Teil zwei folgt am Donnerstag.

Vor dem Konzert, sein Privatjet landete um 16:50 Uhr in Wien-Schwechat, machte sich der aus London angereiste Superstar noch rar, schrieb weder Autogramme und ließ sich auch nicht fotografieren.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Musik (10 Diaserien)