Über Twitter bekannt gegeben Musik

Stones überraschen mit spontanem Konzert in Paris

Rolling Stones

Charlie Watts, Keith Richards und Mick Jagger lassen in Paris keinen Stein auf dem anderen

Rolling Stones

Charlie Watts, Keith Richards und Mick Jagger lassen in Paris keinen Stein auf dem anderen

Sie sind nicht mehr die Jüngsten, aber dennoch spontan: Die Rolling Stones spielen am Donnerstag ein kurzes Überraschungskonzert in Paris. Das kündigten die Rocklegenden, die 2012 ihr 50-jähriges Bestehen feiern, über Twitter an.

"Die Rolling Stones spielen heute Nacht einen kurzen Gig zum Aufwärmen", schrieb die legendäre Band via Twitter. Das Konzert wird in einem kleinen Konzertsaal mit etwa 700 Plätzen stattfinden, 350 Karten wurden zu Mittag zum Verkauf freigegeben. Sie kosten 15 Euro und sind namentlich gekennzeichnet, damit sie nicht weiterverkauft werden können.

Karten im Handumdrehen vergriffen
Wenig überraschend stürzten sich die Stones-Fans wie die Geier auf die wenigen Tickets - in kurzer Zeit waren alle Karten weg. "Es gibt keine Karten mehr, nirgends", bestätigte die Konzertagentur Encore Productions. Worauf explizit hingewiesen wurde: Handy, Fotos und Videos sind verboten, vermutlich um nicht zu viel vor dem großen Comeback-Konzerten Ende des Jahres zu verraten.

+++ Stones rollen mit Gigs und Album "Grrr!" an +++

Die Stones sind in Paris, da sie kommenden Montag auch ein Privatkonzert für einen Investment-Fonds geben. Letzte Woche hatte die Gruppe bekannt gegeben, Konzerte in London und den Vereinigten Staaten spielen zu wollen. Die Tickets waren innerhalb von Minuten ausverkauft, die hohen Preise sorgten für Diskussionen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Musik (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel