Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise | Neue ÖVP-Gesichter

Lade Login-Box.

16.10.2011

Australien erforschen

Sydney und Melbourne hautnah erleben

Sydney Opera House and Ferry

Das Opernhaus von Sydney ist eine von vielen Attraktionen in Australien (© fotolia.com)

Australien garantiert einen unvergesslichen Abenteuerurlaub und wartet mit Gastfreundlichkeit, Naturschauspielen, sehenswerten Landschaften oder auch unverwechselbaren Städten auf. Einziger Wermutstropfen ist die lange Anreisezeit.

Im Durchschnitt ist man weit über 20 Stunden unterwegs. Die Luftlinie zwischen Wien und Sydney beträgt fast 16.000 Kilometer. Deshalb würde sich ein Zwischenstopp mit Nächtigung in einer Stadt wie etwa Taipeh oder Hongkong anbieten, auch wenn Sie dafür noch ein bisschen tiefer in die Tasche greifen müssen.

Endlich in Sydney
Empfehlenswert für alle Neu-Australien-Urlauber ist Sydney. Der Pazifische Ozean heißt Sie an der Ostküste Australiens willkommen. Die Stadt mit ihren über 3,6 Millionen Einwohnern wird Sie Ihren Arbeitsstress schnell vergessen lassen. Direkt beim Opera House in der Nähe der Harbour Bridge laden weit angelegte grüne Parks zum Spazieren ein: "Bitte spaziert über das Gras. Wir laden auch ein, die Bäume zu umarmen, ein Picknick zu machen, oder mit Vögel zu sprechen (aber bitte füttert sie nicht)."

Sydney lädt aber auch zum Sonnenbaden oder Wellen-Spaß am Bondi Beach ein. Wenn Sie mehr über das Leben der Einheimischen erfahren wollen, bietet sich ein Ausflug in die Blue Mountains zu den Three Sisters an.

Tipp: Nehmen Sie sich zumindest einen halben Tag Zeit, um den Zoo von Sydney zu erkunden. Dieser ist per Fähre zu erreichen. Bei der Überfahrt erschließt sich ein ausgezeichneter Rundum-Blick auf das Opernhaus. Mit der Fähre angekommen, befördert Sie eine Gondel zum Zoo. Von dort aus haben Sie eine phänomenale Sicht auf die Stadt.

Das Flair Melbournes tanken
Lässt man Sydney hinter sich, empfiehlt sich als Vergleich dazu Melbourne. Zwar kann sich die Stadt am Yarra River in Sachen Parks mit jenen von Sydney nicht ganz messen, dafür besticht Melbourne aber mit reichhaltigen Angeboten an Kunst, Mode und Musik. Eine Vielfalt an Veranstaltungen bieten Kultur pur.

Außerdem lässt sich von Melbourne aus die Great Ocean Road abfahren, von Torquay nach Warrnambool mit dem Höhepunkt Twelve Apostles, etwa 60 Meter hohe Kalkstein-Formationen. Diese Felsen strahlen vor allem wie der Ayers Rock bei Sonnenauf- bzw. -untergang eine besondere Magie aus.

Nächste Woche folgt Teil 2 des Australien-Berichts - u.a. mit dem Ayers Rock und dem Great Barrier Reef.



News für Heute?


Verwandte Artikel

Beim Urlaub sitzt Geld wieder etwas lockerer

Trend zu Auslands-Kurztrips

Beim Urlaub sitzt Geld wieder etwas lockerer

Victoria Asarenka bei Australien Open draußen

Favoritensterben geht weiter

Victoria Asarenka bei Australien Open draußen

Sydney: Killer-Seesterne bedrohen Korallenriff

Dornenkronen sind gefräßig

Sydney: Killer-Seesterne bedrohen Korallenriff

Thailand-Touristen werden brutal abgezockt

Überteuerte Drinks und Tickets

Thailand-Touristen werden brutal abgezockt

Hoteliers: 2014 ist "Jahr der Direktbuchung"

Selbstständige Österreicher

Hoteliers: 2014 ist "Jahr der Direktbuchung"

Ayers Rock und Great Barrier Reef bestaunen

Sehenswürdigkeiten Australien

Ayers Rock und Great Barrier Reef bestaunen

Raikkönen gewinnt das Boxenstopp-Festival

Grand Prix von Australien

Raikkönen gewinnt das Boxenstopp-Festival





MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


VideosHeute

So funktioniert der "Knee Defender"