3 Österreicher unter Top 10! Reisen

Die teuersten Ski-Gebiete Europas

Ischgl

Skifahren in Ischgl ist schön, aber auch teuer. Die Liftkarte kostet 46 Euro am Tag.

Ischgl

Skifahren in Ischgl ist schön, aber auch teuer. Die Liftkarte kostet 46 Euro am Tag.

Ischgl in Tirol ist laut einer Studie des deutschen Reiseportals www.ab-in-den-urlaub das drittteuerste Skigebiet in Europa. An den Liftkassen kommt ein Skitag pro Person im Schnitt auf 46 Euro. Gertoppt wird das nur noch von Graubünden (Schweiz) mit 47 Euro und Hemsedal (Norwegen) mit 49 Euro.

Tirol ist in puncto Skifahren generell kostspielig. So zählen auch das Ötztal und Serfaus-Fiss-Ladis zu den teuersten Gebieten in Europa. Das Reiseportal hat die Preise in 488 Skigebieten in elf Ländern untersucht – und listet auch die günstigsten Hänge auf. Dazu zählen etwa Kirchschlag bei Linz (15,50 Euro) und Weyregg am Attersee (15 Euro), die jeweils drei Lifte anbieten.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

1 Kommentar
Esther44 Newcomer (2)

Antworten Link Melden 0 am 23.12.2011 21:47

488 Skigebiete untersucht? Wow, das klingt nach ganz schön viel Arbeit! War ja klar, dass Tirol ganz vorne dabei ist. Aber wo bleibt Lech? Da sind die Preise auch ganz schön gesalzen. Da lob ich mir mein Großarltal, das ist erschwinglicher grinsen

Fotoshows aus Reisen (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel