Ferienbeginn im Westen Reisen

Reisewochende bisher beinahe staufrei

Reisewochende bisher beinahe staufrei

Symbolbild (© Fotolia.com)

Autobahn
Symbolbild
Der Start in das Reisewochende nach dem Ferienbeginn im Westen Österreichs, Teilen Deutschlands und der Niederlande verlief am Samstag weitgehend ruhig. Am Vormittag kam es nur auf der Ostautobahn und der Pyhrnautobahn zu Verzögerungen.

Der Ferienbeginn in Westösterreich und Nordrhein-Westfalen, dem bevölkerungsreichsten deutschen Bundesland, sorgte für keine Verzögerungen. "Das Verkehrsaufkommen ist aber hoch. Es ist auch möglich, dass die Reisewelle aus Deutschland erst mit Verspätung eintrifft", betonte Alfred Obermayr vom ÖAMTC-Mobilitätsservice.

+++ Reise-Wochenende: Wahrscheinliche Staupunkte +++

+++ Hier gibt es Staus in den Sommermonaten +++

Auffahrunfall auf der Ostautobahn
Nach einem Auffahrunfall, an dem vier Fahrzeuge beteiligt waren, ist es auf der Ostautobahn (A4) in Richtung Ungarn zu einem veritablen Stau gekommen. Laut ARBÖ ging zwischen Göttlesbrunn und Schwechat kaum etwas weiter.

Jeweils eine Stunde Wartezeit mussten die Reisenden auch vor dem Karawankentunnel der Karawanken Autobahn (A11) und dem Gleinalmtunnel auf der Pyhrnautobahn in Kauf nehmen. Vorausgesetzt sie waren in Richtung Süden unterwegs.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Reisen (10 Diaserien)