Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Hausräumung in Wien | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

17.08.2012

Bei Zwischenlandung

Air France bat Passagiere um Geld für Treibstoff

Air France

Air France (© dapd)

Eine ungeplante Zwischenlandung in Syrien dürfte bei den Passagieren des Air France Linienflugs 562 angesichts des dortigen Bürgerkriegs schon für ein mulmiges Gefühl gesorgt haben. Doch dann sollten sie auch noch ihre Brieftaschen öffnen und nachschauen, ob das Geld für Treibstoff zum Weiterfliegen reicht.

Was wie ein schlechter Scherz klingt, ist am Mittwoch tatsächlich passiert, wie ein Sprecher von Air France am Freitag zugeben musste. Das Flugzeug befand sich auf dem Weg von Paris nach Beirut, als es wegen Spannungen nahe des Flughafens der libanesischen Hauptstadt umgeleitet werden musste.

Das Kerosin ging zur Neige - also blieb nur die Landung in Syriens Hauptstadt Damaskus. Wegen der Sanktionen gegen das Land, die es vom internationalen Zahlungsverkehr abschneiden, ist das Bezahlen dort aber alles andere als einfach.

Aufgrund der "sehr ungewöhnlichen Umstände" und "nur als "Vorsichtsmaßnahme" habe die Besatzung die Passagiere gebeten, das mitgeführte Bargeld zu zählen, sagte der Sprecher. Air France habe dann aber einen anderen Weg gefunden, für die Tankfüllung zu bezahlen.

Solch ein Vorfall sei der Fluglinie noch nie passiert, fügte er hinzu und entschuldigte sich für Unannehmlichkeiten. Am Donnerstag konnte das Flugzeug dann endlich tagsüber in Beirut landen, nachdem es von Damaskus zunächst Zypern angesteuert hatte, um dort über Nacht Station zu machen.

APA

News für Heute?


Verwandte Artikel

Sechs Österreicher im Syrien-Krieg umgekommen

"Unterstützung für Terror"

Sechs Österreicher im Syrien-Krieg umgekommen

Massenflucht aus Palästinenser-Lager

Familien flohen in Libanon

Massenflucht aus Palästinenser-Lager

Assad auf Suche nach Exil in Lateinamerika

Kein formelles Asylangebot

Assad auf Suche nach Exil in Lateinamerika

Heftige Kämpfe um Flughafen Damaskus

Keine Österreicher betroffen

Heftige Kämpfe um Flughafen Damaskus

Syrischer Premier außer Landes geflohen

Zur Opposition übergelaufen

Syrischer Premier außer Landes geflohen

EX-UN-General Kofi Annan bei Assad in Syrien

Gespräch über Ende der Gewalt

EX-UN-General Kofi Annan bei Assad in Syrien

Blutbad bei Anschlägen in Damaskus

Mehrere Bomben explodiert

Blutbad bei Anschlägen in Damaskus

Blutbad geht weiter - Assad gegen Friedensplan

1000 Tote bei Kämpfen in Syrien

Blutbad geht weiter - Assad gegen Friedensplan

Dutzende Tote bei Bombenanschlag in Syrien

Zwei Sprengsätze detoniert

Dutzende Tote bei Bombenanschlag in Syrien

So prasste die Assad-Familie

Gehackte Mails zeigen

So prasste die Assad-Familie

Assads Armee zerbröckelt immer mehr

Ranghohe Offiziere desertieren

Assads Armee zerbröckelt immer mehr




MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


VideosHeute

Auf den Exumas (Bahamas) sind schwimmende Schweine anzutreffen.