TV-Geräte, Sofas & Co Reisen

Ranking: Was Hotelgäste am liebsten stehlen

Der Student quartierte sich im Hotel Imperial ein, das Geld dafür blieb er jedoch schuldig

Hotel Sacher

Suite im Hotel Sacher

Hotelgäste lassen laut einer Umfrage nicht nur Kleinteile wie Shampoo und Stifte mitgehen, sondern auch Möbel, wie eine aktuelle Studie ergibt.

95 Prozent der Hotels bestätigten, dass Gäste etwas aus ihren Zimmern mitgehen ließen. Die Hoteliers schätzten, dass dadurch jedes Jahr Kosten von im Schnitt knapp 5.500 Euro entstehen. In Fünf-Sterne-Hotels mit luxuriöser Ausstattung sei es fast viermal so viel - etwa 20.000 Euro.

Aus jedem sechsten Hotel haben Gäste schon einmal ein TV-Gerät entwendet, wie die Reisewebsite "Lastminute.de" am Mittwoch nach einer Befragung von 500 Hoteliers weltweit berichtete. Demnach landeten Fernseher auf Platz elf der Dinge, die am häufigsten von Gästen gestohlen werden.

Handtücher, Kosmetik, Stifte, Besteck und Geschirr sowie Slipper und Bademäntel werden jedoch deutlich öfter entwendet. Aber auch Fernbedienungen, Polster, Decken und sogar Matratzen finden in Hotels begeisterte Abnehmer.

Bad-Armaturen bis Tepppiche
Laut dem Reisevermittler wollte ein Gast im britischen Cardiff sogar den Zigarettenautomaten mitnehmen. Andere Räuber lassen handwerkliche Fähigkeiten erkennen, wenn sie komplette Bad-Armaturen stehlen - vom Duschkopf und Toilettensitz bis zum Abflussrohr oder gar zum ganzen Waschbecken, wie ein Berliner Hotel berichtete. Auch Vorhänge, Teppiche und komplette Minibar-Kühlschränke verschwinden.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Reisen (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel