21er Haus unten und oben ohne

Nackte Überraschung zur Eröffnung der Franz West-Schau

Franz West Ausstellungseröffnung

Mehr Fakten

Nackt-Performance eröffnet West-Schau im 21er-Haus

Franz West Ausstellungseröffnung

Anlässlich der Eröffnung der Franz West-Schau überraschte das 21er-Haus mit nackten Tatsachen. Unter dem Titel "Paris Refake Sieben Säulen" wurde eine West-Performance aus dem Jahr 1990 von Richard Hoeck wieder aufgeführt, nur eben als "Fake". Mit dabei: Sieben nackte Kunststudierende und sieben Fälschungen von West'schen Säulen. 

Franz West zeigte seine Performance mit sieben Säulen 1990 im Musée d'Art Moderne de la Ville de Paris. 2016 zur Eröffnung des "Franz West - Artistclub" wurden die Besucher von sieben nackten Kunststudenten überrascht, die die Performance wiederbelebten. 

In Paris trugen Kunststudierende auf Anweisung des inzwischen verstorbenen Künstlers Gebilde aus leeren Leimkübeln durch den Raum. Die Objekte sollten an die unendliche Säule von Constantin Brancusi erinnern, die Performence an Samuel Becketts Drama Endspiel aus dem Jahre 1956.

Richard Hoeck bezog sich am Dienstag im 21er-Haus auf Franz West und "fälschte" Wests Säulen von damals. Wieder waren sieben Kunststudenten am Werk. Nach der Performance ließen sie ihre Säulen zurück. Diese können, genau wie der "Artistclub" für die Dauer der Ausstellung besucht werden. 

Franz West - Artistclub
Werke von 36 Künstlern, die alle in Kooperation mit Franz West entstanden sind
14. Dezember 2016 bis 23. April 2017 
21er Haus
Ort des Artikels

Ihre Meinung

Diskussion: 31 Kommentare