Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Hausräumung in Wien | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

22.01.2012

Zweite Wochenhälfte

Die Kälte kommt mit bis zu minus 18 Grad

Leserreporter Daniel Domany

Wenig Schnee und Sonnenschein bei frostigen Temperaturen erwarten uns in der kommenden Woche (© Leserreporter Daniel Domany )

Diese Woche soll es kälter werden. Während am Anfang der Woche noch die Sonne mit Plustemperaturen lockt, wird Österreich gegen Ende der Woche fest in den Klauen des Frosts sein. Bis Freitag sinkt die Temperatur auf bis zu minus 18 Grad in manchen Alpentälern. Auch im Osten kühlt es drastisch ab.

Am Montag halten sich nördlich des Alpenhauptkammes dichte Wolken und es regnet immer wieder. Schnee fällt oberhalb von etwa 700 bis 1100 Metern. Im Osten zeigt sich anfangs noch ein wenig die Sonne und es bleibt annähernd trocken, tagsüber werden die Wolken aber immer dichter. Überwiegend sonnig und trocken ist es im Süden. Die Temperaturen bewegen sich in der Früh zwischen null und sechs Grad, tagsüber werden vier bis neun Grad erreicht.

+++ 7-Tage Prognose +++

THEMENBILD: ES WIRD KäLTER: BIS ZU MINUS 18 GRAD PROGNOSTIZIERT

Am Donnerstag und Freitag soll es in Alpentälern strengen Morgenfrost geben. Bis zu minus 18 Grad wurden vorhergesagt (© APA)

Dienstag bringt (wenig) Schnee bis in die Niederungen
Am Dienstag bleibt der Himmel erneut meist den ganzen Tag über bedeckt, es schneit vor allem in den Nordstaugebieten. Die Schneefallgrenze sinkt nach und nach bis in die Niederungen. Im Osten gibt es nur wenig Niederschlag, die Schneefallgrenze bewegt sich noch zwischen 300 und 500 Metern, ehe sie absinkt, wobei dann aber nur noch wenig Schneefall zu erwarten ist. Die Temperaturen bewegen sich in der Früh zwischen minus vier und plus zwei Grad, tagsüber werden null bis fünf Grad erreicht.

Schnee gibt es am Mittwoch zunächst von Tirol bis ins Weinviertel. Am Nachmittag kommt die Sonne durch. Frühtemperaturen minus neun bis minus ein Grad, Tageshöchsttemperaturen minus ein bis plus fünf Grad.

+++ Wien-Wetter +++


Der Donnerstag beschert dem Westen und Süden Sonnenschein. Nur im Osten trüben Wolken den Himmel. Doch obwohl die östlichen Bundesländer sich nicht über Sonnenstrahlen freuen dürfen, bleibt es trocken. Frühtemperaturen meist minus 13 bis minus drei Grad, in schneebedeckten Alpentälern auch deutlich darunter. Tageshöchsttemperaturen minus vier bis drei Grad.

+++ Aktuelles Skiwetter +++

Am Freitag gibt es abgesehen von einigen Nebel- und Hochnebelfeldern im Osten und Südosten noch einiges an Sonnenschein. Von Westen her breiten sich im Tagesverlauf aber dichtere Wolken ostwärts aus und erreichen gegen Abend auch das Burgenland. Dazu kann es besonders im Westen stellenweise regnen oder schneien. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 400 und 800 Meter. In einigen Alpentälern liegen die Frühtemperaturen um minus 18, sonst zwischen minus 15 und minus drei Grad. Die Höchstwerte bewegen sich meist zwischen minus fünf und plus vier Grad.

News für Heute?


Verwandte Artikel

83-Jährige beim Spazierengehen erfroren

Konnte nicht mehr aufstehen

83-Jährige beim Spazierengehen erfroren

Wintereinbruch fordert schwere Unfälle

Mittwoch kommt Herbst zurück

Wintereinbruch fordert schwere Unfälle

Wieder Tausende wegen Schnee ohne Strom

Hubschrauber im Einsatz

Wieder Tausende wegen Schnee ohne Strom

Jetzt geht die Kälte erst richtig los

Rekordkälte am Samstag

Jetzt geht die Kälte erst richtig los

Winter-Chaos forderte in Tirol Toten

Lenker im Inn ertrunken

Winter-Chaos forderte in Tirol Toten

Wintereinbruch im deutschen Flachland

Am Sonntag auch bei uns?

Wintereinbruch im deutschen Flachland

So sicher sind "Weiße Weihnachten" in Wien

Schnee erstmals seit 2007?

So sicher sind "Weiße Weihnachten" in Wien

Dieses Wochenende bringt Rekord-Kälte

So beeinflusst Wind Temperatur

Dieses Wochenende bringt Rekord-Kälte

Kältewelle fordert erste Tote

Ganz Europa friert

Kältewelle fordert erste Tote

Wetter-Chaos hält USA in Schach

Hunderttausende ohne Strom

Wetter-Chaos hält USA in Schach

Eisstau führte zu Überflutung der B27

Fahrbahn wurde Eislaufplatz

Eisstau führte zu Überflutung der B27

Sonne, Nebel, Regen und Schnee bei 13 Grad

Wetter spielt alle Stückerl

Sonne, Nebel, Regen und Schnee bei 13 Grad