Rekord-Kälte im Mai Wetter

Nachtfrost wie vor 70 Jahren

Nachtfrost wie vor 70 Jahren

(© fotolia)

Heizung
Seit knapp 70 Jahren gab es im Osten und Südosten Österreichs keinen so späten Nachtfrost wie in der vergangenen Nacht.

+++ Zur Detailprognose +++

In Wien Mariabrunn wurden minus 1,3 Grad gemessen. Nur im Jahr 1943 und davor 1876 gab es später Frost. Eine Minus-Rekordtempaeratur für Mai wurde mit -1,5 Grad in Kleinzicken im Südburgenland gemessen, hier besetht die Messung aber erst seit 1978. Laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) braucht man für besonders niedrige Frühtemperaturen drei "Zutaten": Einen Kälteeinbruch aus dem Norden, Windstille sowie eine wolkenlose Nacht.

Hier einige Beispiele, an denen in der zweiten Mai-Hälfte noch nie so tiefe Temperaturen wie diesmal gemessen wurden. Die Jahreszahlen in Klammer geben an, seit wann dort Daten gesammelt werden (Quelle ZAMG).
  • Achenkirch (T): minus 2,1 Grad (1987)
  • Aflenz (ST): minus 2,5 Grad (1967)
  • Aspang (NÖ)): minus 2,2 Grad (1948)
  • Bad Gastein (S): minus 2,3 Grad (1948)
  • Bad Gleichenberg (ST): plus 0,7 Grad (1962)
  • Gröbming (ST): minus 2,6 Grad (1982)
  • Irdning-Gumpenstein (ST): minus 2,3 Grad (1954)
  • Krems (NÖ): minus 0,8 Grad (1977)
  • Laa/Thaya (NÖ): minus 1,7 Grad (1952)
  • Mariapfarr (S): minus 5,7 Grad (1991)
  • Rauris (S): minus 3,3 Grad (1948)
  • Salzburg-Freisaal(S): minus 2,0 Grad (1987)
  • Schwechat (NÖ): minus 1,8 Grad (1948)
  • St. Michael/Lungau (S): minus 5,7 Grad (1968)
  • Stift Zwettl (NÖ): minus 3,2 Grad (1936)
  • Tanmsweg (S): minus 5,2 Grad (1949)
  • Wien Hohe Warte: plus 1,9 Grad (1872)
  • Windischgarsten (OÖ) : minus 1,8 Grad (1961)
  • Wr. Neustadt/Flugplatz (NÖ): minus 2,2 Grad (1948)
     
So geht´s weiter
Nun ist die Frostgefahr aber gebannt, in der kommenden Nacht sollte es im Osten im Schnitt um 5 Grad milder sein und dann besteht rein statistisch gesehen überhaupt keine Gefahr mehr. Perfekte Temperaturen für Championsleague-Finale-Schauen im Freien und Lifeball am Rathausplatz.
Samstag: In Föhnstrichen und am Alpenostrand kann er teils lebhaft auffrischen. Die Temperaturen steigen von Frühwerten zwischen 4 und 10 Grad auf Höchstwerte zwischen 18 und 26 Grad.

Sonntag: Die Temperaturen bewegen sich in der Früh zwischen 7 und 14 Grad, bei Föhn ist es stellenweise bereits in der Früh deutlich wärmer, tagsüber werden dann Höchstwerte zwischen 21 und 30 Grad erreicht.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung