Rekord-Kälte im Mai Wetter

Nachtfrost wie vor 70 Jahren

Nachtfrost wie vor 70 Jahren

(© fotolia)

Heizung
Seit knapp 70 Jahren gab es im Osten und Südosten Österreichs keinen so späten Nachtfrost wie in der vergangenen Nacht.

+++ Zur Detailprognose +++

In Wien Mariabrunn wurden minus 1,3 Grad gemessen. Nur im Jahr 1943 und davor 1876 gab es später Frost. Eine Minus-Rekordtempaeratur für Mai wurde mit -1,5 Grad in Kleinzicken im Südburgenland gemessen, hier besetht die Messung aber erst seit 1978. Laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) braucht man für besonders niedrige Frühtemperaturen drei "Zutaten": Einen Kälteeinbruch aus dem Norden, Windstille sowie eine wolkenlose Nacht.

Hier einige Beispiele, an denen in der zweiten Mai-Hälfte noch nie so tiefe Temperaturen wie diesmal gemessen wurden. Die Jahreszahlen in Klammer geben an, seit wann dort Daten gesammelt werden (Quelle ZAMG).
  • Achenkirch (T): minus 2,1 Grad (1987)
  • Aflenz (ST): minus 2,5 Grad (1967)
  • Aspang (NÖ)): minus 2,2 Grad (1948)
  • Bad Gastein (S): minus 2,3 Grad (1948)
  • Bad Gleichenberg (ST): plus 0,7 Grad (1962)
  • Gröbming (ST): minus 2,6 Grad (1982)
  • Irdning-Gumpenstein (ST): minus 2,3 Grad (1954)
  • Krems (NÖ): minus 0,8 Grad (1977)
  • Laa/Thaya (NÖ): minus 1,7 Grad (1952)
  • Mariapfarr (S): minus 5,7 Grad (1991)
  • Rauris (S): minus 3,3 Grad (1948)
  • Salzburg-Freisaal(S): minus 2,0 Grad (1987)
  • Schwechat (NÖ): minus 1,8 Grad (1948)
  • St. Michael/Lungau (S): minus 5,7 Grad (1968)
  • Stift Zwettl (NÖ): minus 3,2 Grad (1936)
  • Tanmsweg (S): minus 5,2 Grad (1949)
  • Wien Hohe Warte: plus 1,9 Grad (1872)
  • Windischgarsten (OÖ) : minus 1,8 Grad (1961)
  • Wr. Neustadt/Flugplatz (NÖ): minus 2,2 Grad (1948)
     
So geht´s weiter
Nun ist die Frostgefahr aber gebannt, in der kommenden Nacht sollte es im Osten im Schnitt um 5 Grad milder sein und dann besteht rein statistisch gesehen überhaupt keine Gefahr mehr. Perfekte Temperaturen für Championsleague-Finale-Schauen im Freien und Lifeball am Rathausplatz.
Samstag: In Föhnstrichen und am Alpenostrand kann er teils lebhaft auffrischen. Die Temperaturen steigen von Frühwerten zwischen 4 und 10 Grad auf Höchstwerte zwischen 18 und 26 Grad.

Sonntag: Die Temperaturen bewegen sich in der Früh zwischen 7 und 14 Grad, bei Föhn ist es stellenweise bereits in der Früh deutlich wärmer, tagsüber werden dann Höchstwerte zwischen 21 und 30 Grad erreicht.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung