Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

05.07.2012

Bis zu 35 Grad

Hitze und Unwetter-Alarm fürs Wochenende

Gewitter und extreme Hitze: Je nachdem wo sie in Österreich wohnen enden Sie entweder nass oder nassgeschwitzt

Gewitter und extreme Hitze: Je nachdem wo sie in Österreich wohnen enden Sie entweder nass oder nassgeschwitzt (© APA/Heute.at-Montage)

Am Freitag erwarten uns wieder heftige Gewitter. Das Wochenende wird sonnig und heiß, mit Temperaturen bis 35 Grad, so die Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

+++ Prognose für Ihren Bezirk +++

Vom Bodensee bis ins Tiroler Oberland startet der Freitag mit dichten Wolken und gewittrigen Regenschauern. Sonst gibt es vorerst noch einigen Sonnenschein. Ab den Nachmittagsstunden breiten sich Regenschauer und Gewitter in Richtung Osten aus. Trocken bis zum Abend bleibt es wahrscheinlich nur über dem östlichen Flachland und der Südoststeiermark. 14 bis 25 Grad zeigt das Thermometer in der Früh. Die Tageshöchstwerte liegen von West nach Ost bei 17 bis 36 Grad.

Samstag Hitze
Schön soll der Samstag werden, zumindest im Süden. Dort präsentiert sich das Wetter ganztägig von seiner überwiegend sonnigen und trockenen Seite. Sonst folgt auf einen sonnigen Start in den Tag wieder vermehrt Quellbewölkung und über dem westlichen Bergland lokale Regenschauer und Gewitter. Die Tiefstwerte betragen 14 bis 24 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 21 bis 30 Grad, am wärmsten wird es im Süden und Südosten.

Sonntag Hitze mit Gewitter
Hitzig klingt das Wochenende am Sonntag aus. Anfangs überwiegt hier noch landesweit der Sonnenschein. Bereits am Vormittag bilden sich aber in Vorarlberg und Tirol vermehrt Quellwolken, die zu Regenschauern und Gewittern führen. Im Tagesverlauf sind dann auch weiter im Osten lokale Gewitter nicht auszuschließen, die Haupttätigkeit beschränkt sich allerdings auf das Bergland. In der Früh liegen die Temperaturen zwischen 13 und 23 Grad, am Nachmittag werden 24 bis 35 Grad erreicht.

Montag Hitze und Gewitter
Der Montag startet in der Früh in der Westhälfte mit dichten Wolken, wiederholt gehen Regenschauer und vereinzelt auch Gewitter nieder. Diese erfassen dann bis zum Abend das gesamte Bundesgebiet. Vor allem in Kärnten und der Steiermark sind mit Überquerung dieser Störungszone wieder lokal heftige Gewitter zu erwarten. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Donauraum mitunter auch lebhaft aus West bis Nordwest. Die Temperaturen am Morgen liegen zwischen 13 bis 23 Grad, im Tagesverlauf steigen die Werte dann auf 19 bis 29 Grad. Am wärmsten wird es vor Eintreffen der Regenschauer noch einmal im Osten und Süden.

Leichte Abkühlung am Dienstag
Unbeständig geht es durch den Dienstag. Vor allem im Bereich der Zentralalpen hängen dichte Wolken, aus denen es immer wieder regnet. Lokal sind auch Gewitter eingelagert, die Sonne kommt nur zwischendurch zum Vorschein. Den meisten Sonnenschein gibt es im Norden und Osten. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus West bis Nord. In der Früh umspannen die Temperaturen 11 bis 21 Grad, tagsüber steigen die Werte dann auf 19 bis 27 Grad.


News für Heute?


Verwandte Artikel

Hochwasser: Land unter in Steyr

Ennskai überflutet

Hochwasser: Land unter in Steyr

Steiermark: Murenabgang auf Ennstal-Straße

Dauereinsatz für Feuerwehr

Steiermark: Murenabgang auf Ennstal-Straße

Unwetter halten Raum Melk in Atem

Erste Überschwemmungen

Unwetter halten Raum Melk in Atem

Regen brachte Muren und verheerende Blitze

Feuerwehr im Dauereinsatz

Regen brachte Muren und verheerende Blitze

Hochsommerliches Wochenende in Sicht

Unwettergefahr bleibt

Hochsommerliches Wochenende in Sicht

Zehn Muren in Murau abgegangen

Nach starken Regenfällen

Zehn Muren in Murau abgegangen

Donnerstag ist neuer Hitzerekord-Kandidat

Noch heißer als Samstag?

Donnerstag ist neuer Hitzerekord-Kandidat

Hitzewochenende brachte Rekord für Wiener Bäder

Sturmböen und Gewitter kommen

Hitzewochenende brachte Rekord für Wiener Bäder

Millionenschaden durch Hagel in der Steiermark

Über 1.000 Hektar vernichtet

Millionenschaden durch Hagel in der Steiermark

Katastrophenalarm: Kärnten & Stmk saufen ab

Heer und Florianis im Dauereinsatz

Katastrophenalarm: Kärnten & Stmk saufen ab

Schon wieder heftige Unwetter in Neunkirchen

Feuerwehren im Dauereinsatz

Schon wieder heftige Unwetter in Neunkirchen