Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

26.09.2012

Fast 30 Grad

Ungewöhnliche Temperaturen Ende September

Ein letztes Mal wird es warm, dann ist es mit der Sommersonne vorbei

Ein letztes Mal wird es warm, dann ist es mit der Sommersonne vorbei (© Britta Pedersen (dpa-Zentralbild))

Die spätsommerliche Temperaturen setzen sich fort. Dabei wird es laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik oft föhnig, was die Temperaturen auf knapp 30 Grad ansteigen lassen könnte!

Fast 30 Grad - und das Ende September! Am Mittwoch überwiegt weiter meist der Sonnenschein. Lediglich im Südwesten gibt es stärkere Bewölkung sowie einzelne Regenschauer. Achtung: An der Alpennordseite bläst gebietsweise kräftiger Föhn. Die Frühtemperaturen erreichen neun bis 15 Grad, die Nachmittagstemperaturen 20 bis 29 Grad.

Und es bleibt warm: Südlich des Alpenhauptkammes von der Silvretta bis nach Oberkärnten ist es am Donnerstag wechselnd bewölkt und zeitweise kann es etwas regnen. Überall sonst setzt sich das sonnige Wetter fort. An der Alpennordseite bläst teils kräftiger Föhn, sonst ist es eher schwach windig (Frühtemperaturen: neun bis 16 Grad, Tageshöchsttemperaturen: 20 bis 27 Grad).

Österreich bleibt am Freitag voraussichtlich in einer föhnigen Südwestströmung. So überwiegt neuerlich der Sonnenschein, nur entlang der Alpensüdseite gibt es etwas unbeständigeres Wetter mit mehr Wolken und eventuell auch etwas Regen. Entlang der Alpennordseite ist es weiterhin föhnig. Das Quecksilber klettert in der Früh auf acht bis 17 Grad, am Tag auf 19 bis 27 Grad.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Der Winter hat noch einmal zugeschlagen

Erhebliche Lawinengefahr

Der Winter hat noch einmal zugeschlagen

Stall krachte auf Pferd, Familie obdachlos

Sturm über Ostösterreich

Stall krachte auf Pferd, Familie obdachlos

Bei H&M wird's ab heute luftig

Frühling bricht an

Bei H&M wird's ab heute luftig

Wüstenwind brachte Sand- wolke aus der Sahara

Scirocco zog über Österreich

Wüstenwind brachte Sand- wolke aus der Sahara

Der Winter gibt noch nicht ganz auf

Erneuter Kälteeinbruch am WE

Der Winter gibt noch nicht ganz auf

4.000 Kärntner über Nacht ohne Strom

Schnee legte alles lahm

4.000 Kärntner über Nacht ohne Strom

Nach dem kurzen Winter wird es wieder mild

Kommende Woche bis zu 14 Grad

Nach dem kurzen Winter wird es wieder mild

Jetzt kommt bis zu halber Meter Neuschnee

Wochenende bringt weiße Pracht

Jetzt kommt bis zu halber Meter Neuschnee

Dichter Nebel sorgte für Flug-Chaos im Westen

Linz teils komplett gesperrt

Dichter Nebel sorgte für Flug-Chaos im Westen


1 Kommentar von unseren Lesern

0

allegrawolf (5)
26.09.2012 10:53

vonwegen !!!
tauscht mal euren wetterfrosch aus !
von dienstag auf mittwoch gabs sturmböen und regen
und morgens um 8.oo war´s noch heftiger - zwar fönig - jedoch hat es in strömen geregnet - nix war´s mit schwammerlsuchen - naß bis auf die u-hose sind wir heimgedüst und haben nach ner heißen dusche eingeheitzt ( !!! ) - soviel zum verlängerten sommer - fragt sich nur wo ???.
jaja - die wetterfrösche - auf nix is´mehr verlaß zwinkern