Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

79-Jährige tanzt Salsa

Unglaubliche Einlage

79-Jährige tanzt Salsa

Diese Kohlenhydrate sind Dickmacher

Brot, Kartoffeln und Co.

Diese Kohlenhydrate sind Dickmacher

Die spektakulärsten Wolkenkratzer

Architektur-Meisterwerke

Die spektakulärsten Wolkenkratzer

27.12.2011

Angst um Job

40 Prozent gehen krank ins Büro

Kranke Dame

(© Fotolia)

40 Prozent der Arbeitnehmer bleiben nicht daheim, obwohl sie sich krank fühlen. 15 Prozent von ihnen tun dies, weil sie Angst vor Jobverlust haben. Das ergaben Befragungen für den "Arbeitsgesundheitsmonitor" der Arbeiterkammer Oberösterreich. Ihr Präsident Johann Kalliauer forderte in einer Presseaussendung am Dienstag einen Kündigungsschutz im Krankenstand.

   Die Krankenstandsquote in Österreich sei von 4,8 Prozent im Jahr 1980 auf 3,5 Prozent im vergangenen Jahr zurückgegangen. Eine der Gründe ist für die Arbeiterkammer, dass viele Menschen - konkret 40 Prozent - krank zur Arbeit gehen. 59 Prozent würden dies tun, weil sie ihre Kollegen nicht im Stich lassen wollen, 36 Prozent weil ihre Arbeit sonst liegenbleibe und 15 Prozent aus Angst vor Konsequenzen - sprich Jobverlust.

   Das bleibe nicht ohne Auswirkungen: 46 Prozent hätten angegeben, sie seien in der Folge länger krank als normal. 41 Prozent würden sich öfter müde und abgeschlagen fühlen. 34 Prozent hätten einen Rückfall und 26 Prozent später stärkere gesundheitliche Probleme gehabt.

   Die Arbeiterkammer will deshalb einen Kündigungsschutz im Krankenstand ganz besonders für jene, die durch Arbeit krank geworden seien. Die einvernehmliche Auflösung im Krankenstand solle nur nach nachweislicher Beratung durch Betriebsrat oder gesetzliche Interessenvertretung der Arbeitnehmer möglich sein. Sie dürfe auch nicht zum Entfall der Entgeltfortzahlungspflicht und somit Kostenübertragung auf die Krankenkassen führen.

APA/red.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Suche nach Parkinson- Heilung läuft fieberhaft

16.000 Österreicher betroffen

Suche nach Parkinson- Heilung läuft fieberhaft

YPD-Challenge: Erfolgreich dank "Heute"

Nach Praktikum Job ergattert

YPD-Challenge: Erfolgreich dank "Heute"

Wieder Sexismus-Alarm um FPÖ-Wahlwerbung

Arbeiterkammerwahl in NÖ

Wieder Sexismus-Alarm um FPÖ-Wahlwerbung

Machen Sie das große Charisma-Quiz

Haben Sie Ausstrahlung?

Machen Sie das große Charisma-Quiz

AK-Wahl: Rote bauen Absolute in Wien aus

Minus für Schwarz + Blau

AK-Wahl: Rote bauen Absolute in Wien aus

Traumjob Sexologe?

Tricky Berufe

Traumjob Sexologe?

So fressen Steuern unsere Gehälter auf

Mittelschicht stark belastet

So fressen Steuern unsere Gehälter auf

Die 5 bizarrsten Sex-Krankheiten

Wenn Sex krank macht

Die 5 bizarrsten Sex-Krankheiten

Klage gegen Gratis-Narkose hat Erfolg

Arbeiterkammer entzürnt

Klage gegen Gratis-Narkose hat Erfolg

AK klagt an: Frauen unter Niveau beschäftigt

Hoher Abschluss, schlecht bezahlt

AK klagt an: Frauen unter Niveau beschäftigt

Pendlerrechner: AK ortet Unregelmäßigkeiten

Arbeitnehmer haben Nachsehen

Pendlerrechner: AK ortet Unregelmäßigkeiten

Kika/Leiner-Kündigungen: Kritik zurückgewiesen

"Branchenübliche Kündigungen"

Kika/Leiner-Kündigungen: Kritik zurückgewiesen

Studium neben dem Job

Hamburger Fernhochschule

Studium neben dem Job

Grippewelle rollt wieder auf Österreich zu

So werden Sie nicht krank!

Grippewelle rollt wieder auf Österreich zu

Suche nach Top-Job immer schwerer

Immer mehr All-In-Deals

Suche nach Top-Job immer schwerer

Das große Quiz über Masern

Testen Sie Ihr WIssen

Das große Quiz über Masern



JobsHeute

Burger King

Burger King

Mitarbeiter für neue Wien-Filiale

< Burger King Monster Ströck >



TopHeute