Handy und Laptop tabu Jobs

Job-Stress? So schalten Sie im Urlaub ab

Job-Stress? So schalten Sie im Urlaub ab

Sie wollen im Urlaub so richtig Zeit totschlagen ohne an die Arbeit zu denken? So gehts! (© Reuters)

Strand
Sie wollen im Urlaub so richtig Zeit totschlagen ohne an die Arbeit zu denken? So gehts!
Sie wollen dem Arbeitsalltag entfliehen und einmal so richtig relaxt in den Job zurückkehren? Heute.at sagt Ihnen, wie Sie im Urlaub abschalten können. Nur wer folgende Tipps ernst nimmt, wird jene Entspannung verspüren die nötig ist, um den Kopf so richtig frei zu bekommen und die Seele baumeln zu lassen.

Sie kennen das vielleicht: Sie fahren in den Urlaub, um vom täglichen Stress in der Arbeit abzuschalten und dann läutet das Telefon. Ihr Chef ist dran und entschuldigt sich, doch er hätte eine dringende Frage, die nicht warten kann. Und schon kreisen die Gedanken nicht mehr um die kleine Insel im Meer vor Ihnen, sondern um die Probleme, die  eigentlich im Büro zurückbleiben hätten sollen.

Deshalb ist der wichtigste aller Tipps: Lassen Sie ihr Handy und den Laptop am besten gleich zu Hause. Denn vor der ersten Urlauberwelle dieses Sommers, hatte das Beratungsunternehmen Regus per Studie herausgefunden, dass fast die Hälfte der Arbeitnehmer im Urlaub arbeitet.

In Zeiten der neuen Medien hat es sich eingebürgert, rund um die Uhr erreichbar zu sein. Doch das muss nicht sein. Beherzigen Sie die folgenden Ratschläge und Sie werden von einem wunderbaren Trip berichten!

1) Nehmen Sie sich Zeit, keine fixen Pläne

Lassen Sie sich Zeit, egal ob es sich um das Frühstück, Abendessen oder geplantes Sightseeing handelt. Im Urlaub haben Sie es nicht nötig, sich zu hetzen. Weiters ist es wichtig, jede Handlung mit vollem Bewusstsein zu genießen. Für Hektik sollte keine Zeit sein. Die Pläne für den Urlaub sollten zudem spontan geändert werden können. Ausflüge im Voraus zu buchen, ist zwar nicht verboten, Freiräume zu lassen, ist aber empfehlenswert.

2) Egoistisch sein

Das Arbeitsrecht wurde geschaffen, um Ihnen eine Auszeit vom Job gesetzlich zuzusichern. Auch wenn Chefs ständige Erreichbarkeit voraussetzen, haben Sie das Recht, zumindest ein paar Wochen im Jahr Egoismus zu zeigen, um nur auf sich und die eigene Familie zu schauen.

3) Keine Mails, keine Handys

Den Chef oder lästige Verwandte und Freunde ruhig zu stellen, ist der nächste Schritt. Lassen Sie ihr Handy ausgeschaltet und bleiben Sie jedem Internetanschluss fern. Lassen Sie sich auf den Urlaub ein. So lüften Sie ihr Gehirn besser durch.

4) Zwei Wochen sind besser als Eine

Machen Sie neben mehreren kurzen Trips zumindest einen längeren. Denn bis die Erholung beginnt, haben Sie Rest-Gedanken vom Job und eventuell eine stressige Anreise zu verdauen. Wer dann nur eine Woche auf Reisen ist, ist schneller wieder zurück als man glaubt. Deshalb raten Experten von zu vielen Fernreisen ab. Sie sind für den Körper anstrengend, weil Zeitverschiebung und Klimaunterschiede zusätzlich belasten.

Die Tipps 5 bis 8 gibts auf Seite 2 - jetzt umblättern!
Seite 1 von 2 1 2

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Jobs (10 Diaserien)