Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Anti-Israel-Proteste

Lade Login-Box.

Birkenstocks im Anmarsch

Sandalen-Fieber

Birkenstocks im Anmarsch

Ätzende Quallen: Was hilft?

Experteninterview

Ätzende Quallen: Was hilft?

Tipps gegen Fressattacken

Heißhunger adé!

Tipps gegen Fressattacken

29.09.2011

Seltenes schneeweißes Walbaby gesichtet

Weißer Wal

Die weiße Wahlkuh wurde in der Nähe des Great Barrier Reefs gesichtet (© WAYNE FEWINGS/GBRMPA/AFP)

Ganz Australien ist von einem weißen Buckelwalbaby entzückt. Das äußerst seltene Tier tauchte in der Nähe des Great Barrier Reefs auf.

Wayne Gewings wollte bei einem Familienausflug nahe der Whitsunday-Inseln Wale beobachten. Das glückte auch - die Familie entdeckte ein äußerst seltenes weißes Buckelwalbaby. "Ich habe meinen Augen nicht getraut und meine Kamera geschnappt", erzählte Gewings. Das Jungtier habe sich dem Boot genähert, "als ob es uns betrachten wollte".

"Ich war wirklich baff und glücklich, dass ich das erleben durfte", fügte Fewings hinzu. Weiße Wale sind sehr selten. Ihre Zahl wird auf zehn bis 15 bei einer Population von 10.000 bis 15.000 Buckelwalen vor der australischen Ostküste geschätzt. Schneeweiße Exemplare sind noch seltener.



News für Heute?


Verwandte Artikel

Kloputzer darf 55.000 Euro Fund behalten

Ehrlichkeit musst belohnt werden

Kloputzer darf 55.000 Euro Fund behalten

AC/DC dementieren Trennungsgerüchte

Malcolm Young schwerkrank

AC/DC dementieren Trennungsgerüchte

Bob Geldof fordert mehr Geld im Kampf gegen HIV

Finanzielle Hilfe für dritte Welt

Bob Geldof fordert mehr Geld im Kampf gegen HIV

Australische Stadt verjagt 80.000 Fledermäuse

Mit Schüssen und Hubschraubern

Australische Stadt verjagt 80.000 Fledermäuse

Justin Bieber griff wieder zur Graffiti-Dose

Sprüh-Aktion in Australien

Justin Bieber griff wieder zur Graffiti-Dose

Australischer Terror-Pate entführte Wiener

Papiere verraten Kidnapper

Australischer Terror-Pate entführte Wiener

Chinesen fanden "verdächtige Objekte" im Ozean

Auch Australien meldet Sichtung

Chinesen fanden "verdächtige Objekte" im Ozean




LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute