Guinness-Buch Kurioses

Zahlreiche Weltrekorde am Weltrekordtag

Zahlreiche Weltrekorde am Weltrekordtag

Ebenfalls Weltrekord: Der Weißrusse Kirill Shimko zog Ende Oktober ein 42 Tonnen schwere Baufahrzeug (© Reuters)

Weltrekord in Weißrussland - Mann zieht Baufahrzeug
Ebenfalls Weltrekord: Der Weißrusse Kirill Shimko zog Ende Oktober ein 42 Tonnen schwere Baufahrzeug

Mit zahlreichen fantasievollen Einfällen haben Menschen weltweit am Donnerstag den Tag der Guinness-Rekorde begangen. Im Londoner Geschäftsviertel Canary Wharf zogen sich mehr als 50 Londoner aus, um anschließend gemeinsam in eine riesige Hose zu steigen.

Auch zahlreiche Rekordhalter früherer Wettkämpfe versammelten sich zu Vorführungen in der britischen Hauptstadt, darunter der Fahrer des kleinsten zugelassen Autos der Welt. Im südenglischen Portsmouth wurde mit dem größten Teebeutel der Welt von hundert Kilogramm Gewicht um den begehrten Titel gewetteifert.

In Dublin versammelten sich 300 Elfen der irischen Folklore, im US-Bundesstaat Florida bewarb sich ein 84-Jähriger um den Titel des "ältesten Yogalehrers der Welt", und in China trafen sich 800 Menschen zum "Speed-Dating". Der Tag der Guinness-Rekorde wird für einen guten Zweck veranstaltet, die Erlöse sollen Vereinen zugutekommen.

Im Norden der Niederlande trafen sich 1.541 Menschen zum Macarena-Tanz und stellten damit einen Weltrekord auf. Fast zeitgleich spuckte in Neuseeland Alastair Galphin Champagnerkorken aus seinem Mund und knackte die Bestmarke von 7,1 Metern.

Auch in Deutschland hatten sich viele vorgenommen, Weltrekorde aufzustellen. Bereits am Dienstagabend begannen zwei Berliner Radiomoderatoren mit dem Versuch, den Rekord der längsten Radiosendung am Stück zu brechen. Dazu müssen sie mindestens 73 Stunden ununterbrochen durchhalten.

APA/red.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Kurioses

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)