Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

Alles über Lactoseintoleranz

"Heute.at" klärt auf

Alles über Lactoseintoleranz

"Fifty Shades of Grey"

Der erste Trailer ist da!

"Fifty Shades of Grey"

Frequency Festival 2014

Das Programm

Frequency Festival 2014

01.02.2012

Nonseum in NÖ

Museum für Erfindungen, die keiner braucht

Der "Verein zur Verwertung von Gedankenüberschüssen" hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Österreichern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Aus diesem Grund wurde in Herrnbaumgarten in Niederösterreich Erfindungen, die niemand braucht, im Nonseum ausgestellt.

Seit dem Jahr 2000 werden im Rahmen des Projektes "verrucktes Dorf Herrnbaumgarten" Nonseums-Objekte im öffentlichen Raum der Gemeinde aufgestellt. Dazu zählen etwa die "letzte Ruhestätte für den Wackelstein" oder das "Denkmal für Lebende". Das Wort "Nonseum" setzt sich aus "Nonsens" und "Museum" zusammen. Begonnen wurde im Nonseum selbst mit 250 "gescheiterten" Erfindungen.

Mittlerweile sind Dutzende ausgestellt - etwa Objekte wie die Schäfchenzählmaschine, die Schwarzlichtbirne oder die Parkuhr, die, mit einem wirklichen Uhrwerk versehen, die Anzeige für die Ankunftszeit des abgestellten Wagens ständig aktualisiert. Das Museum sorgt mittlerweile auch international für Gesprächsstoff. So schreibt etwa die Huffington Post über das Nonseum: "Keine der Erfindungen war erfolgreich, das Museum ist es aber offensichtlich schon."

News für Heute?


Verwandte Artikel

NÖ bekommt zwei neue Museen

St. Pölten und Krems

NÖ bekommt zwei neue Museen

Ronaldo setzt sich mit Museum selbst Denkmal

Um Wirtschaft zu entfesseln

Ronaldo setzt sich mit Museum selbst Denkmal

Putin in Damenwäsche - Festnahme

Skandal in St. Petersburg

Putin in Damenwäsche - Festnahme

Dieses Erdloch verschluckte 8 Corvettes

Mitten im Corvette Museum

Dieses Erdloch verschluckte 8 Corvettes

ABBA kommt nun doch ins Museum

Gedenkstätte in Stockholm

ABBA kommt nun doch ins Museum




LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute