Premiere in England Kurioses

Männliche Mutter bringt Baby zur Welt

Thomas Beatie

Thomas Beatie war der erste Mann, der ein Kind zur Welt brachte

Für Aufsehen sorgt eine Geburt in England. Ein operierter transsexueller Mann brachte ein Kind zur Welt und ist nun Vater und Mutter in einer Person.

Der 30-Jährige unterzog sich zwar einer Geschlechtsumwandlung, ließ sich aber die Gebärmutter nicht entfernen, berichtet The Telegraph. Per Hormontherapie gelang es, dass der Mann schwanger wurde. Während die Geburt eine Premiere für England ist, will sich der Mann bedeckt halten - über Namen und Herkunft ist nicht viel bekannt.

Der Zeitung zufolge stamme er offenbar aus dem Gebiet der West Midlands und führe eine langjährige Beziehung. Ob mit einem Mann oder einer Frau sei aber ebenfalls unklar. Während er in England für Schlagzeilen sorgt, kam ein solcher Fall weltweit schon mehrmals vor.

Im Sommer 2008 brachte der Amerikaner Thomas Beatie als erster Mann ein Kind zur Welt - mittlerweile hat er insgesamt drei Kinder geboren (siehe Video). Die Schwangerschaft sorgte damals für Schlagzeilen, Beatie ging mit dem Thema locker um und gab zahlreiche Interviews.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel