Von Bergrettung entdeckt Kurioses

Kriegsveteran hielt Eltern im Schweinestall

Schwein Schweinestall Stall

Der Mann hielt seine Eltern schon den ganzen Winter lang bei den Schweinen

Schwein Schweinestall Stall

Der Mann hielt seine Eltern schon den ganzen Winter lang bei den Schweinen

Ein 40-Jähriger aus der Gegend von Vrgorac im Süden Dalmatiens (Kroatien) dürfte seine Eltern längere Zeit im Schweinestall gehalten haben. Als die Bergrettung dem verarmten, eingeschneiten Mann helfen wollte, entdeckten sie seine Eltern im Stall.

Wie die Zeitung Slobodna Dalmacija am Mittwoch berichtete, wurden die zwei betagten Personen von der Bergrettung entdeckt. Die Helfer kamen ins Dorf, um nach starken Schneefällen die von der Zivilisation abgeschnittenen Einwohner zu versorgen.

Wie ein Helfer der Zeitung berichtete, hatte sich der Kriegsveteran an eine Nachbarin gewandt, als ihm die Nahrung ausgegangen war. Diese verständigte das Kriseninterventionszentrum des Bergdienstes. Als die Helfer eintrafen, leugnete der Mann zunächst, dass noch jemand mit ihm lebe. Doch nachdem die Rettungskräfte eine Antwort verlangten, zeigte der 40-Jährige ihnen den Stall. Die Eltern der Mannes dürften die ganze kalte Jahreszeit dort verbracht haben.

Kriegsveteran hatte psychische Probleme
Dass es in der Familie Probleme gab, wusste laut dem Bericht das ganze Dorf. Auch die Polizei und das Sozialamt waren öfters eingeschritten. Der Mann war laut Aussagen der Nachbarn nach dem Bürgerkrieg im ehemaligen Jugoslawien (1991 bis 1995) psychisch erkrankt. Die Familie erhielt seit 2007 Sozialhilfe, dem 40-Jährigen wurde nach amtlichen Angaben eine Zeit lang eine Therapie bezahlt.

APA/Red.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

1 Kommentar
Peppi-Tant Newcomer (6)

Antworten Link Melden 0 am 16.02.2012 22:56

für so manchen Politiker, Manager, Bankster...

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel