Rache für Bank-Debakel Kurioses

Tortenattacke auf Schweizer Ex-Präsidentin

Tortenattacke auf Schweizer Ex-Präsidentin

Calmy-Rey wurde "getortet" (© YouTube/Screenshot)

Tortenattacke auf Schweizer Ex-Außenministerin Michelin Calmy-Rey
Calmy-Rey wurde "getortet"
Die frühere schweizerische Bundespräsidentin und Ex-Außenministerin Micheline Calmy-Rey hat am Montagabend in Genf eine Torte ins Gesicht geklatscht bekommen. Der "Attentäter" warf der Politikerin vor, im Zusammenhang mit einer Bank-Affäre die Europäische Menschenrechtskonvention verletzt zu haben.

http://www.youtube.com/v/7-54A2htixY?version=3&hl=de_DE

Kurioses video

Heute.at hat das Video vom Angriff auf Calmy-Rey gefunden: Darauf ist zu sehen, wie die frühere Bundespräsidentin auf der Straße von einem Mann angesprochen wurde. Dieser behauptete, er heiße Eric Dougoud und sei ein ehemaliger Kunde der Genfer Kantonalbank (BCGE). Er sagte, Calmy-Rey habe im Zusammenhang mit der Affäre um die BCGE mehrere Artikel der Europäischen Menschenrechtskonvention verletzt.

"Ich habe überhaupt nichts verletzt", entgegnete die Politikerin. Als Antwort holte der Angreifer etwas aus der Tasche, das wie eine Torte aussah und schmierte es Calmy-Rey mit voller Wucht ins Gesicht. Die ehemalige Ministerin geriet ins Taumeln und fiel beinahe rückwärts hin.

Der Angreifer trug eine Jacke, auf deren Rückseite die Adresse der Internetseite www.bandedecopainsgenevois.ch angegeben war. Diese Webseite beschäftigt sich kritisch mit dem Debakel um die Genfer Kantonalbank, die im Jahr 2000 vom Staat gerettet werden musste. Zu dieser Zeit amtierte Calmy-Rey als Finanzministerin des Kantons Genf und saß im Verwaltungsrat der BCGE.

APA/Red.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)