Kaputte Toiletten Kurioses

Flugzeugpassagiere zwei Tage in Alaska gestrandet

Flugzeugpassagiere zwei Tage in Alaska gestrandet

Statt in Shanghai strandeten die Passagiere in Alaksa (© Fotolia/Heute.at Montage)

Statt in Shanghai strandeten die Passagiere in Alaksa
Statt in Shanghai strandeten die Passagiere in Alaksa
Eigentlich freuten sich die 257 Passagiere des United-Airlines-Fluges auf schöne Tage in Shanghai, doch dann kam alles anders: Die Maschine wurde nach Alaska umgeleitet. Der Grund: Kaputte Toiletten. Dann mussten die Urlauber stundenlang im Flugzeug warten. Doch anstatt in eine neue Maschine umgeladen zu werden, versagte auch das Ersatzflugzeug.

Die Passagiere aus San Francisco mussten zwei Tage in Alaska ausharren. Der Flug war zwar am Sonntagnachmittag planmäßig in San Francisco gestartet, nach rund drei Stunden aber nach Anchorage in Alaska umgeleitet worden. Grund für die Umleitung seien mehrere defekte Toiletten an Bord gewesen, sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft. Passagiere berichteten, dass sie das Flugzeug erst am Abend hätten verlassen können und in Hotels untergebracht worden seien.

Nach neuerlichen Problemen mit einer eingeflogenen Ersatzmaschine konnten die Fluggäste erst am Dienstagnachmittag mit einem dritten Flugzeug weiterreisen. United kündigte an, die 257 Passagiere zu entschädigen. Wie es den armen Urlaubern im winterlichen Alaska mit ihrer Sommergarderobe erging, konnte nicht herausgefunden werden.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
hueher Veteran (421)

Antworten Link Melden 0 am 23.03.2012 06:38

wirds immer lustig!!
Rayan, Easyjet,Germanwing und Co.......... ist absolute "Holzklasse" so wie in den 50er jahren bei der Bahn die 3.Klasse mit Holzbänken !!
Besser paar "Teuros" mehr und angenehmer reisen.......

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)