Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Anti-Israel-Proteste

Lade Login-Box.

04.05.2012

Einer unter Tausenden

Aufregung um Mann beim Wiener Frauenlauf

…sterreichischer dm Frauenlauf(R) 2008

Tausende Frauen machen beim Lauf mit, Aufregung gibt es nun um einen Mann (© Agentur Diener)

Aufregung um einen männlichen Begleitläufer beim Österreichischen Frauenlauf in Wien im Juni. Normalerweise sind Männer bei der Laufveranstaltung verboten, doch nun hat sich eine sehbehinderte Frau für den 3. Juni angemeldet und will ihren Ehemann als Begleiter dabei haben.

Nachdem das Team der Frauenlauf-Organisation den Begleiter aufgrund der Statuten zunächst nicht zulassen wollte, werden bei dem Bewerb erstmals männliche Helfer für Frauen mit Behinderung erlaubt, berichtet der Standard. Seit Jahren starten blinde oder sehbehinderte Läuferinnen mit weiblichen Begleitpersonen beim Frauenlauf. In diesem Jahr wollte erstmals eine Läuferin ihren Ehemann, mit dem sie seit Jahren trainiert, als Begleiter anmelden.

Das Organisationsteam der Laufveranstaltung erklärte, dass ein Mann - auch als Helfer - nicht zugelassen sei, und bot an, eine weibliche Begleitperson für die sehbehinderte Teilnehmerin zu suchen, wie Sprecherin Maria Spenger betonte. Die Frau fühlte sich vom Frauenlauf-Team diskriminiert. "Aufgrund meiner Blindheit wird mir vorgeschrieben, in welcher Art und Weise ich an dem Lauf teilzunehmen habe", sagte sie gegenüber der Wiener Tageszeitung.

"Keine Läuferin wird diskriminiert"
"Wir möchten festhalten, dass die Organisatoren des Österreichischen Frauenlaufs noch nie Frauen aufgrund einer Behinderung von der Teilnahme ausgeschlossen bzw. diskriminiert haben. In den letzten Jahren sind zahlreiche Frauen mit einer Sehbeeinträchtigung beim Österreichischen Frauenlauf mitgelaufen, viele davon mit unterstützender Begleitung von Läuferinnen", betonte das Team gegenüber der APA.

Bis dato hätte es jedoch nie den Fall gegeben, dass eine Läuferin keine weibliche Begleitläuferin finden konnte. "Vom Organisationsteam gab es bei derartigen Anfragen auch immer Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Begleitpersonen. Diese Unterstützung wurde auch in diesem Fall angeboten", hieß es vonseiten des Frauenlauf.

Teilnahmebindgungen werden angepasst
Nun habe das Organisationsteam beschlossen, ab 2012 die Teilnahmebedingungen anzupassen: "Mit dem Österreichischen Frauenlauf 2012 ist es nun möglich, nach einer offiziellen (kostenlosen) Registrierung beim Organisationsteam als männliche Begleitperson, d.h. als Helfer, behinderte Läuferinnen zu deren Sicherheit zu unterstützen."

News für Heute?


Verwandte Artikel

Mann schmuggelte sich in den Frauenlauf

Mit Perücke & Minirock

Mann schmuggelte sich in den Frauenlauf

Juwelier in Wiener City überfallen

Coup in Singerstraße

Juwelier in Wiener City überfallen

Gäste fassen Dieb am Rathausplatz

Handtasche gestohlen

Gäste fassen Dieb am Rathausplatz

Letzter Schliff fürs Palmenhaus

6,8 Mio. Euro investiert

Letzter Schliff fürs Palmenhaus

Alles neu im Hotel Imperial!

11 Millionen-€-Investition

Alles neu im Hotel Imperial!

Schottenkirche wegen Fäkalien-Fall gesperrt

Verwirrter erleichtert sich

Schottenkirche wegen Fäkalien-Fall gesperrt

Im Rathaus wird gelacht!

Wiener Kabarett Festival

Im Rathaus wird gelacht!

Putzeinsatz in luftiger Höhe

Bitte gut festhalten!

Putzeinsatz in luftiger Höhe

Mädchen-Duo als Serien-Einbrecher

City-Wohnungen ausspioniert

Mädchen-Duo als Serien-Einbrecher

"Goldener Rathausmann" geht an Hellen Mirren

Oscar in bester Gesellschaft

"Goldener Rathausmann" geht an Hellen Mirren

Mieterin überraschte 14-jährige Einbrecherinnen

Weiterer Einbruch in Mariahilf

Mieterin überraschte 14-jährige Einbrecherinnen

Toter bei Wohnungsbrand in der City

Hund tot, weiterer abgängig

Toter bei Wohnungsbrand in der City

Post verkauft alte Unternehmenszentrale

70 Mio Euro Schätzwert

Post verkauft alte Unternehmenszentrale

Promi-Paten für Ankeruhr

100 Jahr-Jubiläum

Promi-Paten für Ankeruhr

Rätsel um duftende U-Bahn geklärt

Werbeaktion am Stephansplatz

Rätsel um duftende U-Bahn geklärt




LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute