Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

Neil Young & Crazy Horse in Wien

Allerletzte Tickets!

Neil Young & Crazy Horse in Wien

Italiens zehn schönste Inseln

Bella Italia

Italiens zehn schönste Inseln

Spongebob-Restaurant wird Realität

Die ersten Bilder

Spongebob-Restaurant wird Realität

The Purge: Anarchy

Horror vom Feinsten

The Purge: Anarchy

24.07.2012

Kassen leer

Stadt lässt Angestellte um Lohnzahlung losen

Wer Glück hat, bekommt Geld ausgezahlt

Wer Glück hat, bekommt Geld ausgezahlt (© AP)

Weil die Kassen leer sind, lässt eine Stadt im Norden Argentiniens das Los darüber entscheiden, in welcher Reihenfolge ihre Bediensteten ihren Lohn ausgezahlt bekommen.

Der Bürgermeister von Bialet Masse, Gustavo Pueyo, berichtete am Montag dem Radiosender Radio Mitre, die Bundesbehörden hätten dieses Vorgehen bereits erlaubt. In einer ersten Runde seien am Freitag 23 von 92 Bediensteten zur Gehaltsauszahlung ausgelost worden, sagte Pueyo. Die 5000-Einwohner-Stadt Bialet Masse liegt etwa 750 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Buenos Aires.

Die Regierung der Provinz Cordoba habe ihre Zahlungen an die Stadt, die eigentlich vom Tourismus lebe, gekürzt, begründete Pueyo das Loch in den Kassen. Viele Städte und Gemeinden Argentiniens haben mit finanziellen Problemen zu kämpfen, seit die Wirtschaft des Landes merklich eingebrochen ist. Seit 2003 war die Wirtschaft jährlich im Durchschnitt um acht Prozent gewachsen. Für das Jahr 2012 rechnen Analysten mit weniger als vier Prozent.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Männer verdienen ein Viertel mehr als Frauen

Statistische Erhebung zeigt

Männer verdienen ein Viertel mehr als Frauen

60 Prozent kommen mit Einkommen nicht aus

Arbeiterkammer schlägt Alarm

60 Prozent kommen mit Einkommen nicht aus

Zwei Supermärkte in einer Stunde überfallen

Angestellte mit Waffe bedroht

Zwei Supermärkte in einer Stunde überfallen

Zwei Monatsgehälter für einen Tag "Arbeit"

Wie viel Politiker kassieren

Zwei Monatsgehälter für einen Tag "Arbeit"




LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute