Protest in der Schweiz Kurioses

Österreicher als nackter Fallschirmspringer bestraft

Der österreichische Nackt-Fallschirmspringer

Der österreichische Nackt-Fallschirmspringer (© 20 Minuten Online)

Der österreichische Nackt-Fallschirmspringer
Der österreichische Nackt-Fallschirmspringer
Einen splitternackten Protest gegen ein Nacktwanderverbot in Alpstein im Schweizer Kanton Appenzell Innerrhoden vollführte ein 28-jähriger Österreicher.

Er landete in der Region als Nackt-Fallschirmspringer nach einem "Jump" aus 700 Meter Höhe, berichtet 20 Minuten Online. Das zog allerdings eine Polizeistrafe von 200 Schweizer Franken (167 Euro) nach sich. "Wir haben für Nudisten wie ihn wirklich null Verständnis", wurde ein Beamter der Schweizer Exekutive zitiert.

"Es gab ein grosses Gelächter am Landeplatz, aber wirklich gestört hat es niemanden", erklärte der Österreicher seinen Nacktsprung. Das "nackte Aufhalten in der Öffentlichkeit" ist im Kanton Appenzell Innerrhoden seit Juni 2009 verboten. Dagegen richtete sich der Protest des 28-Jährigen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Kurioses

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)