Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Räumung Pizzeria Anarchia | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

30.07.2012

Wissenschaft auf Abwegen

Woran Puuh leidet und wie oft dicke Vögel Sex haben

Puuh der Bär

Puuh der Bär kommt bei dieser Studie nicht gut davon (© Archiv)

Endlich sind sie da: Studien, die uns wirklich interessieren! (Ernsthafte) Wissenschafter haben (ernsthaft) herausgefunden, dass fette Piepmatze am meisten Sex haben – und Pu, der Bär, einen Dachschaden hat.

Das neue Buch "Fette Vögel gehen öfter fremd" von Gunther Müller lässt keinen Zweifel: Auch Wissenschafter haben Humor! Denn ihre Studien sind manchmal kaum zu glauben. So fanden Forscher heraus, dass Comic-Held Pu am Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom und an Hyperaktivitätsstörung leidet – und an einer "obsessiven Fixierung auf Honig".

Bei Darth Vader aus "Star Wars" wurde dagegen das Borderline-Syndrom diagnostiziert. Weiters wurde entdeckt, dass Achterbahnfahren gut gegen Asthma ist, dass 19 von 48 Schwertschluckern mit Halsschmerzen zu kämpfen haben und dass Gürteltiere (vor Stinktieren) am häufigsten überfahren werden! Ach ja: Dicke Vögel sind zumeist Zugvögel – und haben deshalb mehr Sexpartner.

News für Heute?


Verwandte Artikel

So irr geht´s bei den Wiener Linien zu

Bimfahrt besser als Kino

So irr geht´s bei den Wiener Linien zu

Vieltelefonierer haben stark erhöhtes Krebsrisiko

Handys schädlicher als gedacht

Vieltelefonierer haben stark erhöhtes Krebsrisiko

Sportwagen-Studie: VW Golf R 400

Der stärkste Golf aller Zeiten

Sportwagen-Studie: VW Golf R 400

Forscher fanden heraus: Stress steckt an

Gönnen Sie sich eine Auszeit

Forscher fanden heraus: Stress steckt an

Mit 96 ältester Papa der Welt

"Aber jetzt ist Schluss!"

Mit 96 ältester Papa der Welt

Dieses Bobby-Car ist jemandem sehr viel wert!

Skurriler Transport in Wien

Dieses Bobby-Car ist jemandem sehr viel wert!

Wo der Wiener Schuh drückt

Große Studie zeigt

Wo der Wiener Schuh drückt

Unterirdischen See in 4 Km Tiefe erreicht

Nach 30 Jahren Bohrarbeiten

Unterirdischen See in 4 Km Tiefe erreicht




LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute