Angst vor Einbruch Kurioses

Italiener vertraut auf Riesenschlange

Python Würgeschlange

Könnten Phytons schon bald den klassischen Wachhund ersetzen?

Python Würgeschlange

Könnten Phytons schon bald den klassischen Wachhund ersetzen?

Nachdem seine Wohnung mehrmals von Einbrechern heimgesucht worden war, setzte ein Italiener aus Jesolo auf drastische Maßnahmen, um unerwünschte Besucher fernzuhalten.

Mauro Rigoni benützt seit einiger Zeit einen Python aus seinem "Tropicarium Park" als Wächter, wenn er die Wohnung verlässt. Die 6,5 Meter lange Schlange wiegt 120 Kilo und ist in der Lage, Tiere in Größe eines Schweins zu verschlingen.

"Prinzessin" heißt der 25-jährige Python, der normalerweise in Rigonis tropischem Park in Jesolo zu bewundern ist. "Schlangen reagieren schnell auf Vibrationen und Gerüche, die sie nicht kennen. Der Biss eines Pythons kann sehr gefährlich sein. Einbrecher sollten sich in Acht nehmen", meinte Rigoni.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel