Tierhaltung geregelt Kurioses

Löwenhaltung wird in Slowakei zum Problem

Die neuen Lieblingshaustiere der Slowaken sorgen für unübliche Probleme.

Die neuen Lieblingshaustiere der Slowaken sorgen für unübliche Probleme.

Die neuen Lieblingshaustiere der Slowaken sorgen für unübliche Probleme.

Die neuen Lieblingshaustiere der Slowaken sorgen für unübliche Probleme.

Löwen als Haustiere sind in einigen Dörfern der Slowakei zu einem Problem geworden. Wegen zunehmender Beschwerden beschloss das Parlament in Bratislava nun ein Gesetz "über die Haltung gefährlicher Tiere".

Die private Haltung von Löwen und Tigern ist künftig nur noch mit Zustimmung der Bürgermeister erlaubt, wie Medien am Mittwoch berichteten. Bisher konnten die Bürgermeister nur mit den Achseln zucken, wenn Dorfbewohner klagten, dass sie nachts Löwengebrüll aus dem Schlaf reiße oder faulendes Fleisch, das Futter der Tiere, im Sommer schrecklich stinke.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel