Auf Parkplatzsuche Kurioses

Belgischer Raser neunmal geblitzt

Radar

Symbolbild

Radar

Symbolbild

Ein Belgier war bei der Suche nach einem Parkplatz in der Stadt Mons offenbar so verzweifelt, dass er gleich neunmal in die Radarfalle tappte.

Der Autofahrer war auf dem Innenstadt-Ring der belgischen Stadt unterwegs und hielt sich äußerst hartnäckig nicht an den Tempolimit von 70 Stundenkilometern. Er fuhr zwischen 88 und 100 km/h schnell, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga am Donnerstag berichtete.

Sein Pech: er wurde neunmal geblitzt, die Gesamtrechnung der Strafmandate belief sich auf 1.500 Euro. Der Autofahrer bestand darauf, sämtliche Beweisfotos persönlich bei der Polizei in Augenschein zu nehmen. Er gab an, er habe einen Parkplatz gesucht.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel